1 von 36
Am Sonntagmorgen ließen es die Profis von Werder Bremen ruhig angehen - nach dem 2:2 bei Hertha BSC stand in Bremen das Auslaufen auf dem Programm.
2 von 36
Am Sonntagmorgen ließen es die Profis von Werder Bremen ruhig angehen - nach dem 2:2 bei Hertha BSC stand in Bremen das Auslaufen auf dem Programm.
3 von 36
Am Sonntagmorgen ließen es die Profis von Werder Bremen ruhig angehen - nach dem 2:2 bei Hertha BSC stand in Bremen das Auslaufen auf dem Programm.
4 von 36
Am Sonntagmorgen ließen es die Profis von Werder Bremen ruhig angehen - nach dem 2:2 bei Hertha BSC stand in Bremen das Auslaufen auf dem Programm.
5 von 36
Am Sonntagmorgen ließen es die Profis von Werder Bremen ruhig angehen - nach dem 2:2 bei Hertha BSC stand in Bremen das Auslaufen auf dem Programm.
6 von 36
Am Sonntagmorgen ließen es die Profis von Werder Bremen ruhig angehen - nach dem 2:2 bei Hertha BSC stand in Bremen das Auslaufen auf dem Programm.
7 von 36
Am Sonntagmorgen ließen es die Profis von Werder Bremen ruhig angehen - nach dem 2:2 bei Hertha BSC stand in Bremen das Auslaufen auf dem Programm.
8 von 36
Am Sonntagmorgen ließen es die Profis von Werder Bremen ruhig angehen - nach dem 2:2 bei Hertha BSC stand in Bremen das Auslaufen auf dem Programm.
9 von 36
Am Sonntagmorgen ließen es die Profis von Werder Bremen ruhig angehen - nach dem 2:2 bei Hertha BSC stand in Bremen das Auslaufen auf dem Programm.

Auslaufen nach dem Hertha-Spiel

Einen Tag nach dem 2:2 in Berlin versammelte Robin Dutt seine Spieler am Sonntagmorgen zum Auslaufen in Bremen. Elia (muskuläre Probleme), Fritz (Rückenprobleme) und García (Sprunggelenk) waren nicht dabei - ihr Einsatz gegen Hoffenheim ist aber wohl nicht in Gefahr.

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare