+
Lennart Thy trainierte zuletzt nur noch bei der U23 von Werder Bremen.

Auch Manneh vor Wechsel

Thy-Ausleihe ohne Kaufoption nach Venlo

Osnabrück - Die Verträge sind zwar noch nicht unterschrieben, aber der Wechsel von Werder-Stürmer Lennart Thy zum niederländischen Erstligisten VVV Venlo quasi perfekt.

Nach dem 3:0-Testspielsieg in Osnabrück bestätigte Werder-Sportchef Frank Baumann ein Leihgeschäft für eine Saison ohne Kaufoption. Zudem deutete Baumann an, dass Ousman Manneh den Bremer Bundesligisten in den kommenden Tagen verlassen könnte.

Thy hatte sich schon mehrfach vor Ort ein Bild von Venlo gemacht. Nun ist alles klar. „Es fehlen nur noch die Formalitäten“, bestätigte Baumann. Spätestens am Dienstag soll nach bestandenem Medizincheck des 25-Jährigen alles unterschrieben werden.

Baumann: „Wir haben einfach zu viele Stürmer“

Thy war er erst vor wenigen Wochen von einer Ausleihe vom Zweitligisten FC St. Pauli nach Bremen zurückgekehrt. Sein Vertrag bei Werder läuft zwar noch bis 2019, doch Trainer Alexander Nouri hat keine Verwendung für den Angreifer.

Das gilt auch für Ousman Manneh. Der 20-Jährige kam gegen Osnabrück erst in der Schlussphase zum Einsatz und hatte beim Telekom-Cup gar nicht gespielt. „Wir haben einfach zu viele Stürmer“, meinte Baumann: „Im Laufe der nächsten Woche könnte sich da was tun.“ Für eine Ausleihe müsste der am Saisonende auslaufende Vertrag verlängert werden. Baumann ließ offen, was genau geplant ist.

Sambou Yatabare soll dagegen unbedingt verkauft werden. Der Mittelfeldspieler aus Mali schaue sich weiter Clubs an, berichtete Baumann. Auch Royal Antwerpen sei weiter ein Thema.

VfL Osnabrück vs. Werder Bremen

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare