+
Maximilian Eggestein - im Sommer noch bei der U21-EM und danach bei der A-Nationalmannschaft?

Kein neuer Stand beim Dortmund-Gerücht

Baumann sieht Maximilian Eggestein vorerst nicht im A-Nationalteam

Bremen - Die Frage musste kommen, und natürlich kam sie auch - und auch die erwartbare Antwort folgte umgehend.

Während der Pressekonferenz vor Werders Heimspiel gegen Schalke 04 (Freitag, 20.30 Uhr) ging es natürlich um den kommenden Gegner, um Werders eigene Verfassung und um die Personalsituation - aber eben auch um Borussia Dortmund, das angeblich seine Fühler nach Maximilian Eggestein ausgestreckt haben soll.

Nationalmannschaft? Baumann tritt auf die Bremse

„Ich weiß von nichts. Für mich gibt es bisher keinen neuen Stand“, entgegnete Sportchef Frank Baumann auf die Frage eines Journalisten, wie er denn die von den „Ruhr Nachrichten“ vermeldete Kontaktaufnahme des BVB mit dem Eggestein-Lager bewerte.

Keine Auskunft also, kein neuer Wasserstand - Werder will das ohnehin brisante Thema nicht weiter anfeuern, arbeitet lieber hinter den Kulissen intensiv weiter daran, dass Maximilian Eggestein seinen im Sommer 2020 auslaufenden Vertrag verlängert. Schließlich ist der 22-Jährige in Bremen ein ganz zentrales Puzzle-Teil in den Planungen für die nächsten Jahre. Viele Experten sehen ihn schon als künftigen A-Nationalspieler. Baumann trat bei diesem Thema aber auf die Bremse.

Schon gelesen? Harnik dabei, Osako nicht, Fragezeichen bei Bartels

Baumann sieht Eggestein bei U21-EM im Sommer

„Ich gehe davon aus, dass Maxi bis zur Europameisterschaft im Sommer bei der U21 bleiben wird“, sagte der Manager und erklärte seine Meinung mit drei Argumenten. Erstens: Eggestein sei für die Mannschaft von Trainer Stefan Kuntz mit Blick auf die EM in Italien zu wichtig. Zweitens: Das Turnier könne dem Spieler bei dessen Entwicklung helfen.

Und drittens: „Vorher ist es nicht notwendig, dass er in der A-Nationalmannschaft dabei ist, weil es dort genug gute Mittelfeldspieler gibt.“ In der neuen Saison, auch das betonte Baumann, sei Eggestein aber ein „ernsthafter Kandidat“ für Bundestrainer Joachim Löw. Die große Frage ist nur, ob der Mittelfeldmotor dann noch für Werder aufläuft.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare