+
Ole Käuper musste im Spiel gegen Wormatia Worms nur wenige Minuten nach seiner Einwechslung wieder verletzt raus.

Mittelfeldspieler verpasst Bundesliga-Auftakt

Käupers Verletzung: Es hätte schlimmer kommen können

Bremen - Jetzt herrscht Gewissheit: Ole Käuper fehlt Werder Bremen wochenlang - aber wohl nicht so lang wie zunächst befürchtet.

Der defensive Mittelfeldspieler hat im DFB-Pokal-Spiel gegen Wormatia Worms eine Teilruptur des Außenbandes im rechten Sprunggelenk sowie eine Kapselverletzung erlitten. Das teilte Werder nach einer MRT-Untersuchung am Montag mit. Die ersten beiden Bundesliga-Spiele werde Käuper damit definitiv verpassen.

„Natürlich ist es erst einmal bitter, dass Ole die kommenden Wochen fehlen wird“, sagt Werder-Trainer Florian Kohfeldt auf „werder.de“. „Die Verletzung hat sich jedoch als nicht so schwerwiegend wie zunächst angenommen herausgestellt. Ich bin guter Hoffnung, dass er nach der Länderspielpause Anfang September wieder dabei ist.“

Sollte Käuper doch länger als zwei Spiele ausfallen, wäre das für Werder ganz schön bitter. Das Talent war als Ersatz eingeplant für den in der Vergangenheit verletzungsanfälligen Philipp Bargfrede. Jetzt gehen Werder allmählich die Alternativen aus. Theoretisch hat Werder-Sportchef Frank Baumann nun noch elf Tage Zeit, um erneut auf dem Transfermarkt aktiv zu werden. Das Transferfenster schließt am 31. August.

(han)

Schon gelesen?

Erster Bruder-Doppelpack bei Werder: Eggesteins schreiben Geschichte

Florian Kainz kann‘s mit beiden Füßen

Dank Wagner: U23 gewinnt gegen Lüneburg

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare