1 von 17
Werder-Coach Viktor Skripnik versammelte seine Profis am Dienstagvormittag zur letzten Einheit in Neuruppin.
2 von 17
Werder-Coach Viktor Skripnik versammelte seine Profis am Dienstagvormittag zur letzten Einheit in Neuruppin.
3 von 17
Werder-Coach Viktor Skripnik versammelte seine Profis am Dienstagvormittag zur letzten Einheit in Neuruppin.
4 von 17
Werder-Coach Viktor Skripnik versammelte seine Profis am Dienstagvormittag zur letzten Einheit in Neuruppin.
5 von 17
Werder-Coach Viktor Skripnik versammelte seine Profis am Dienstagvormittag zur letzten Einheit in Neuruppin.
6 von 17
Werder-Coach Viktor Skripnik versammelte seine Profis am Dienstagvormittag zur letzten Einheit in Neuruppin.
7 von 17
Werder-Coach Viktor Skripnik versammelte seine Profis am Dienstagvormittag zur letzten Einheit in Neuruppin.
8 von 17
Werder-Coach Viktor Skripnik versammelte seine Profis am Dienstagvormittag zur letzten Einheit in Neuruppin.
9 von 17
Werder-Coach Viktor Skripnik versammelte seine Profis am Dienstagvormittag zur letzten Einheit in Neuruppin.

"Abschiedstraining" in Neuruppin - Lorenzen dabei

Werder-Coach Viktor Skripnik versammelte seine Profis am Dienstagvormittag zur letzten Einheit in Neuruppin. Noch einmal wurde geackert und geschwitzt, bevor der Werder-Tross am Nachmittag in Richtung Rostock aufbricht.

Der zuletzt geschonte Melvyn Lorenzen konnte wieder ins Teamtraining einsteigen. Dass der Stürmer am Vormittag die komplette Einheit mit der Mannschaft absolvierte, lag aber wohl auch daran, dass die Belastung nicht sonderlich hoch war und es sich eher um ein Anschwitzen für den Test am Abend in Rostock handelte. Dort wird Lorenzen vermutlich nicht zum Einsatz kommen. 

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.