Bei Werder Bremen geraten in der Krise Sportchef Frank Baumann (2.v.r.) und Trainer Florian Kohfeldt (r.) zunehmend in die Kritik.
+
Bei Werder Bremen geraten in der Krise Sportchef Frank Baumann (2.v.r.) und Trainer Florian Kohfeldt (r.) zunehmend in die Kritik.

Werder ganz tief im Abstiegskampf

Kommentar zur Krise beim SV Werder Bremen: Ein neuer Trainer muss her

Ein Kommentar von Björn Knips. Florian Kohfeldt hat nach der Pleite in Berlin den entscheidenden Satz gesagt: „Es geht am Ende nur um Werder Bremen, um nichts anderes!“ Und jeder weiß: Ein Abstieg wäre für den finanziell so angeschlagenen Club eine Katastrophe. Deswegen müssen die Verantwortlichen nun handeln!

Mit Florian Kohfeldt als Trainer kann es dabei nicht weitergehen. Nach sieben Niederlagen am Stück liegt die Mannschaft des SV Werder Bremen am Boden, in Berlin wirkte sie völlig verunsichert, stolperte mit dem ersten Gegentor in den nächsten Blackout. Kohfeldt behauptet zwar, er traue sich die Wende zu, aber total überzeugend klingt das nicht mehr. Es sieht so aus, als seien Trainer und Mannschaft im zweiten Abstiegskampf in Folge müde voneinander geworden.

(Auch interessant: Was macht Werder Bremen mit Trainer Kohfeldt und Sportchef Baumann - der Tag der Entscheidung im Live-Ticker!)

Kohfeldt hat zuletzt mehrfach darauf hingewiesen, dass mit diesem Kader nicht mehr als der Klassenerhalt möglich sei. Nicht zu Unrecht – denn mit dem Verkauf von Davy Klaassen im vergangenen Herbst sind die Verantwortlichen im Mittelfeld ganz bewusst ein Vabanquespiel eingegangen. Sie sind mitschuldig am erneuten Abstiegskampf. Genauso wie natürlich auch die Spieler, vor allem die sogenannten Führungsspieler, die seit Wochen enttäuschen und nicht mehr umsetzen, was sich der Trainer wünscht. Vielleicht erwartet aber auch der Coach einfach zu viel oder kann es nicht mehr richtig vermitteln.

Werder Bremen braucht einen neuen Trainer - Konsequenzen für Frank Baumann?

Es gibt viele Schuldige für den erneuten Absturz. Das Problem muss aber jetzt gelöst werden – und dafür bleibt nur eine Möglichkeit: ein neuer Trainer! Der muss versuchen, die Spieler aufzubauen und für die letzten drei Partien irgendwie wieder wettbewerbsfähig zu machen.

Sollte Sportchef Frank Baumann nicht bereit sein, dafür seinen Traum von einer Kohfeldt-Ära zu begraben, muss er selbst über persönliche Konsequenzen nachdenken. Denn am Ende, so hat es Florian Kohfeldt ganz richtig gesagt, geht es nur um Werder Bremen! (kni)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare