+
Es fühlte sich an wie ein Sieg: Der SV Werder Bremen gewann durch das 2:2 beim BVB einen Punkt und feierte im Anschluss. 

Süße Belohnung für 2:2 gegen Borussia Dortmund

SV Werder Bremen feiert Cola-Party nach Punktgewinn beim BVB

Dortmund – Es war ein bisschen wie auf dem Dorf beim Alt-Herren-Fußball: Das Heim-Team spendierte den Gästen eine Kiste Bier. Ein Mitarbeiter von Bundesligist Borussia Dortmund trug am Samstagabend nach dem 2:2 den Gerstensaft in die Kabine des SV Werder Bremen, aus der laute Musik zu vernehmen war.

Das klang nach einer feucht-fröhlichen Bremer Sause nach der starken Leistung beim Titelanwärter, zumal ja auch noch die mehrstündige Rückfahrt im Mannschaftsbus des SV Werder Bremen anstand. Doch Trainer Florian Kohfeldt rechnete mit etwas anderem.

SV Werder Bremen: Keine Bier-Nacht, sondern Cola-Party

„Auf der Rückfahrt darf es ruhig ein Bierchen geben, morgen ist nur Pflege“, gab sich der Coach durchaus gönnerhaft: „Aber meine Erfahrung zeigt mir, dass die Cola die größte Krönung für den einen oder anderen ist.“ 

Also Cola-Party statt Bier-Nacht. Denn normalerweise achten die Profis des SV  Werder Bremen sehr auf eine möglichst zuckerarme Ernährung. Da ist so eine süße Cola eine echte Belohnung. Und nach dem Spiel ist für Davy Klaassen und Co. irgendwie immer auch vor dem Spiel. Wenngleich genügend Zeit zur Erholung ansteht. 

SV Werder Bremen trifft erst am Sonntag auf Eintracht Frankfurt

Montag und Dienstag hat Kohfeldt seinem Team frei gegeben, schließlich steht die nächste Partie für Werder Bremen erst am Sonntag in Frankfurt an. Ab Mittwoch soll der Schalter aber sofort wieder umgelegt werden. Denn Kohfeldt betonte auch: „Wir dürfen jetzt nicht den Fehler machen, zu denken, alles ist gut, gar nix ist gut. Wir sind mitten in der Saison, wir müssen hart weiterarbeiten.“ Dann ging der Coach in die Kabine – zum ersten Mal nach dem Spiel. Bis dahin hatte er ein Interview nach dem anderen gegeben. Ob er sich eine Flasche aus der Dortmunder Kiste gönnte, ist nicht überliefert. Immerhin verließ er grinsend das Stadion und stieg zufrieden in den Mannschaftsbus. (kni)

Noch mehr News zu Werder Bremen

Ein ganz starkes Quartett und viele Kämpfer - Die Einzelkritik und Noten zum 2:2 vom SV Werder Bremen gegen den BVB. Während die Bremer mit den Ergebnis hochzufrieden sind, wird bei den Dortmundern gemotzt. BVB-Keeper Roman Bürki: „Nicht wie Männer gespielt“ - die Stimmen zum Spiel. Kein neuer Verletzter? Von wegen! Sebastian Langkamp von Werder Bremen fiel mit einer neuen Blessur für das Spiel gegen den BVB aus. Wenig überraschend bleibt Florian Kohfeldt, Trainer von Werder Bremen, das Tuschelthema beim BVB – erst recht nach dem 2:2 am Samstagabend.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare