Welcher Ersatz-Torwart sitzt gegen Sandhausen auf der Bank von Werder Bremen? Ole Springer (li.) oder Mio Backhaus?
+
Welcher Ersatz-Torwart sitzt gegen Sandhausen auf der Bank von Werder Bremen? Ole Springer (li.) oder Mio Backhaus?

Welcher Torwart sitzt auf der Bank?

Nach Zetterers Corona-Ausfall: Statt Routinier Springer winkt Werder-Toptalent Backhaus ein Bankplatz

Bremen – Das Thema Corona lässt den SV Werder Bremen nicht los. Gerade erst sind Marvin Ducksch und Leonardo Bittencourt aus der Quarantäne zurückgekehrt, da erwischte es erst den Leiter Profifußball Clemens Fritz und anschließend auch Ersatztorhüter Michael Zetterer. Der Stellvertreter von Jiri Pavlenka muss nun also ersetzt werden – was gar keine so einfache Entscheidung ist. Die Kandidaten: Mio Backhaus und Ole Springer.

Die Situation ist nämlich ein wenig vertrackt. Eigentlich würde Luca Plogmann in einem Ernstfall wie diesem automatisch nachrücken, doch der 22-Jährige plagt sich seit Wochen mit den Folgen einer Gehirnerschütterung herum. Louis Lord, der mit seinen 18 Jahren noch U19 spielen könnte, war bei der U23 zwar im Spätsommer die Nummer eins, zog sich dann im Oktober während einer Stippvisite im Profitraining aber einen Schlüsselbeinbruch zu und arbeitet sich erst langsam wieder auf sein Topniveau zurück. Bleiben noch Mio Backhaus und Ole Springer. Letzterer ist mit seinen 30 Jahren ein echter Routinier und verfügt über allerlei Regionalliga-Erfahrung. Aktuell ist er jedoch in der U23 nur die Nummer zwei hinter Backhaus. Dieser ist gerade einmal 17 Jahre jung, gilt in Deutschland aber als eines der größten Torhütertalente überhaupt. Erst kürzlich stand er beim Test der deutschen U18 gegen Frankreichs Nachwuchs im Kasten (1:1). Kurzum: Sollte Werder Bremen ihn langfristig halten können, ist er so etwas wie ein echtes Versprechen für die Zukunft. Doch die Bremer Profis brauchen jetzt Hilfe. Und als wäre das alles noch nicht genug, kommen auch noch die jüngsten Entwicklungen bei Werders U23 hinzu. Aufgrund etlicher Corona-Fälle musste das Team gerade sein Pflichtspiel gegen Holstein Kiel verlegen – wie groß ist also die Gefahr, dass sich auch Backhaus oder Springer bei ihren eigentlichen Mannschaftkollegen angesteckt haben?

Werder Bremen: Wer ersetzt Torwart Michael Zetterer nach Corona-Ausfall: Mio Backhaus oder Ole Springer?

„Wir gehen da auf Nummer sicher“, erklärte Profi-Cheftrainer Ole Werner. „Sowohl Mio als auch Ole sind bei uns dauerhaft in der Testung mit dabei. Speziell Ole war ja schon die gesamte Länderspielpause bei uns. Insofern hat er zur zweiten Mannschaft meines Wissens keinen Kontakt gehabt.“ Gut möglich also, dass dieser Vorteil dem 30-Jährigen nach dem Corona-Ausfall von Michael Zetterer am Sonntag ein besonderes Erlebnis auf der Bank des SV Werder Bremen beschert. Doch noch ist alles offen. „Unsere Entscheidung werden wir der Mannschaft nach dem Abschlusstraining am Samstag bekanntgeben“, betonte Werner. „Dem will ich noch nicht vorgreifen.“

Der Cheftrainer des SV Werder Bremen geht davon aus, dass er nicht das letzte Mal aus pandemischen Gründen zum Handeln gezwungen sein wird. „Es werden immer mal wieder Fälle auftreten, das wird auch an uns nicht vorbeigehen“, ist er sich sicher. „Wir haben aber heute noch einmal eindringlich auf diese Situation hingewiesen – gerade vor dem Hintergrund, dass jetzt ein paar Corona-Maßnahmen zurückgenommen werden. Wir wollen einfach versuchen, uns bestmöglich im Privaten zu verhalten, damit die Gefahr minimiert wird. Das ist in dem Moment, in dem ich Kinder habe, die schulpflichtig sind beziehungsweise in die Kita gehen, oder die Frau dort arbeitet, nicht immer möglich, aber es ist das, was wir tun können.“ (mbü) Lest auch: Mit Lars Lukas Mai in der Startelf? Die Aufstellung des SV Werder Bremen gegen den SV Sandhausen!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare