Christian Groß wurde positiv auf das Corona-Virus getestet und fehlt dem SV Werder Bremen damit im Topspiel gegen den FC Schalke 04.
+
Christian Groß wurde positiv auf das Corona-Virus getestet und fehlt dem SV Werder Bremen damit im Topspiel gegen den FC Schalke 04.

Werder-Sorgen vor 2. Liga-Topspiel

Positiver Corona-Test: Werder-Routinier Christian Groß fällt gegen Schalke aus

Bremen - Die schlechten Nachrichten vor dem Topspiel beim FC Schalke 04 (Samstag, 13.30 Uhr im DeichStube-Liveticker) reißen beim SV Werder Bremen nicht ab. Nachdem in Milos Veljkovic und Ömer Toprak bereits zwei Innenverteidiger ausfallen, steht nun auch Abwehr-Routinier Christian Groß nicht zur Verfügung. Wie der SV Werder am Freitagmittag mitteilte, ist der 33-Jährige bei einem Schnelltest positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Update (26. April 2022): Christian Groß schon raus aus der Quarantäne - Werder-Profi gegen Holstein Kiel dabei?

„Auch wenn das PCR-Testergebnis noch aussteht, wird ,Grosso´ die Reise ins Ruhrgebiet nicht antreten und steht Werder beim Gastspiel auf Schalke nicht zur Verfügung“, schreiben die Grün-Weißen auf ihrer Vereinshomepage zur Corona-Erkrankung. Christian Groß habe demnach bereits seit Montag über Erkältungssymptome geklagt und war den Trainingseinheiten am Mittwoch und Donnerstag deshalb ferngeblieben. Nun befindet sich der 33-jährige Profi des SV Werder Bremen in Quarantäne.

Werder Bremen: Positiver Corona-Test bei Christian Groß - 33-jähriger Routinier fehlt im Topspiel bei Schalke 04

Schon gelesen? So könnte die Startelf-Aufstellung des SV Werder Bremen gegen Schalke 04 aussehen!

Trainer Ole Werner muss seine Mannschaft im Topspiel beim FC Schalke 04 damit endgültig auf einer weiteren Position umbauen. Der SV Werder Bremen, der damit sicher auf Milos Veljkovic, Ömer Toprak und aufgrund der Corona-Erkrankung auch auf Christian Groß verzichten muss, hat in Marco Friedl damit nur noch einen etablierten Innenverteidiger zur Verfügung. Werder-Coach Werner könnte in Gelsenkirchen deshalb auf Nicolai Rapp und Anthony Jung in die Dreierkette zurückziehen, Friedl würde dann die Position des mittleren Innenverteidigers bekleiden. Auf den Außenpositionen dürften in Felix Agu und Mitchell Weiser, der zuletzt Lob von Werder-Leiter Clemens Fritz bekam, dafür zwei Stammkräfte zur Verfügung stehen. (nag)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare