Claudio Pizarro mit neuer Frisur, Max Kruse legt nach!

Werder-Legende Claudio Pizarro macht auf blond – Max Kruse legt nach und startet die #PizarroChallenge

Bremen - Claudio Pizarro hat mit seiner neuen Frisur für Aufsehen gesorgt: Die Vereinslegende von Werder Bremen trägt seit Kurzem blondes Haar und hat damit womöglich einen alten Trend neu aufleben lassen. Denn Ex-Bremer Max Kruse hat nachgezogen und die #PizarroChallenge auf Instagram gestartet.

  • Claudio Pizarro überrascht bei Werder Bremen mit neuer Blond-Frisur
  • Max Kruse zieht nach und startet die #PizarroChallenge auf Instagram

In seinen Instagram-Stories hat Max Kruse seine Follower an einem Friseurbesuch teilhaben lassen, an dessen Ende sich der ehemalige Kapitän des SV Werder Bremen, der im Sommer zu Fenerbahce Istanbul gewechselt ist, im neuen Look von Claudio Pizarro präsentiert. 

Heißt: Auch Kruse trägt jetzt blondes Haar. Der 31-Jährige erklärt, damit die #PizarroChallenge starten zu wollen und fordert drei prominente Freunde in den sozialen Netzwerken auf, es ihm gleichzutun: Kruse nominiert Rennfahrer Benjamin Leuchter, seinen ehemaligen Werder-Kollegen Michael Zetterer und Luke Mockridge. (tst)

Max Kruse trägt jetzt auch blondes Haar und ruft zur #PizarroChallenge auf.

Zur letzten Meldung vom 19. November 2019:

Neue Frisur: Pizarro wird zu Blondie, um Werder Bremen aus der Krise zu holen

Das ist doch... Nein! Wirklich? Kann nicht, oder? Ist er's tatsächlich? Wahnsinn! Ich dreh durch! Die Gedanken der Trainingsgäste am Dienstagmorgen am Weserstadion fuhren Karussell, als Claudio Pizarro den Trainings-Platz von Werder Bremen betrat.

Blond! Claudio Pizarro ist jetzt blond! Und zwar so richtig. Strohblond sagt man dazu. Das sieht ungewohnt bis seltsam aus und ist bei einem Mann seines Alters nicht unbedingt zu erwarten. Ein 21-Jähriger vielleicht, aber mit 41 das eigene Haar durch den Farbtopf ziehen – was mag bloß dahinter stecken? 

Auf Nachfrage der DeichStube klärt die Legende des SV Werder Bremen auf: Es geht um keine verlorene Wette, nicht um einen Streich seiner Kinder und es war auch kein Versehen des Friseurs beim Versuch, graue Strähnen wegzutönen. Blondie Pizarro will mit der haarigen Aktion tatsächlich ein Zeichen in einer für Werder Bremen und auch für ihn sportlich schwierigen Lage setzen. „Hier muss sich mal 'was ändern. Es musste 'was passieren. Deshalb habe ich es gemacht“, sagte der Peruaner, der selbst in der laufenden Bundesliga-Saison noch ohne Treffer ist.

Werder Bremen: Claudio Pizarro hatte schon viele Frisuren - diese überrascht besonders!

Also: Blond kontra Sieglosserie? Blond kontra eigener Torlossaison? Blond, weil es bei Werder Bremen und bei ihm mal wieder krachen muss? „Ja, genau, genau“, nickte Claudio Pizarro, der in seiner langen Karriere schon viele Frisuren getragen hat. Aber den aktuellen Look gab es noch nie: „Das habe ich wirklich nie zuvor gemacht.“

Werder Bremen: Darum trägt Claudio Pizarro jetzt blonde Haare

Frage: Spornt der blonde Pizarro jetzt tatsächlich zu Siegen an oder doch mehr zum Schmunzeln? Die Antwort gibt es am Samstag im Heimspiel gegen Schalke 04, für das Werder-Coach Florian Kohfeldt im Übrigen auf einen Sieg brennt. Im Hause Pizarro hat Claudio auf jeden Fall schon gepunktet. „Meine Frau“, meinte der Torjäger lachend, „hat gesagt, dass ich alles tragen kann.“ Nur den Bart hat er verschont. Der ist weiterhin grau-schwarz, und das bleibt auch so. Pizarro: „Den auch noch zu färben, wäre mir zu aufwändig gewesen.“ (kni/csa)

Rubriklistenbild: © Carmen Frisch

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare