Clemens Fritz reist mit dem SV Werder Bremen ins Kurz-Trainingslager nach Leipzig.
+
Clemens Fritz reist mit dem SV Werder Bremen ins Kurz-Trainingslager nach Leipzig.

Krisen-Trainingslager vor dem Spiel gegen RB Leipzig

In der Krise setzt Werder-Trainer Florian Kohfeldt auf Clemens Fritz

Bremen - Wenn der SV Werder Bremen am Mittwochnachmittag ins Kurz-Trainingslager nach Leipzig aufbricht, dann wird ein Mann mit dabei sein, von dem es nicht unbedingt erwartet worden war: Clemens Fritz.

Auf Wunsch von Cheftrainer Florian Kohfeldt ist der Ehrenspielführer und Scouting-Chef des SV Werder Bremen mit Richtung Osten gereist. Was er sich von Clemens Fritz verspricht, hat Kohfeldt kurz vor der Abfahrt erklärt.

„Clemens ist sehr erfahren, was Situationen wie diese angeht“, sagte Kohfeldt und meinte damit natürlich den Abstiegskampf, in dem seine Mannschaft derzeit bis zu den Ohren steckt. Während seiner aktiven Laufbahn hatte auch Fritz mit Werder Bremen mehrmals ums sportliche Überleben in der Bundesliga bangen müssen - gut ausgegangen ist es am Ende immer. „Als Kapitän hat er diese schweren Phasen häufig durchgemacht“, sagte Kohfeldt, der nun darauf hofft, dass Fritz während des Werder-Trainingslagers in Leipzig „eine weitere Perspektive einbringt“.

Werder Bremen: Clemens Fritz als Berater für die Spieler in der Krise

Der Ehrenspielführer könnte eine Art neutrale Ansprechperson für die Profis sein, da er in die sportlichen Entscheidungen wie Kaderzusammenstellung und Aufstellung nicht direkt eingebunden ist. „Vielleicht empfinden es manche Spieler eher als beratend, wenn Clemens mit ihnen redet“, sagte Kohfeldt.

Der Ex-Profi des SV Werder Bremen könne Dinge klar ansprechen, sei dabei stets höflich und eloquent. Als Heilsbringer will Kohfeldt Fritz aber nicht verstanden wissen. „Wir müssen in solchen Situationen einfach alle Ressourcen ausschöpfen, die wir haben. Und da gehört Clemens Fritz natürlich dazu.“ (dco)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare