DFB-Co-Trainer-Legende Hermann Gerland schaute am Sonntag beim Testspiel des SV Werder Bremen gegen den FC St. Gallen vorbei.
+
DFB-Co-Trainer-Legende Hermann Gerland schaute am Sonntag beim Testspiel des SV Werder Bremen gegen den FC St. Gallen vorbei.

Gerland besucht Werder-Testspiel

DFB-Co-Trainer Gerland schwärmt von Werder-Star Niclas Füllkrug: „Er hat es während der WM super gemacht“

Murcia – Am Ende war es ein grippaler Infekt, der das schnelle Wiedersehen der beiden Männer verhinderte. Anstatt bei Werder Bremens Testspiel gegen den FC St. Gallen weilte Niclas Füllkrug am Sonntag verschnupft im Teamhotel – und verpasste somit die Chance, Hermann Gerland Hallo zu sagen. Erst vor wenigen Wochen hatten beide mit der deutschen Nationalmannschaft an der WM in Katar teilgenommen - Füllkrug als Stürmer, Gerland als Co-Trainer -, nun war der 68-Jährige in anderer Funktion nach Spanien gereist, wie er im Gespräch mit der DeichStube erklärte.

„Wir schauen uns das Trainingslager der U16-Nationalmannschaft an“, sagte Hermann Gerland, der seit September 2021 als Assistent von U21-Bundestrainer Antonio Di Salvo arbeitet. Gemeinsam mit dem Ex-Profi sowie auch U20-Nationalcoach Hannes Wolf möchte sich Gerland im spanischen Pinatar, wo das U16-Team von Trainer Michael Prus noch bis zum 15. Januar trainiert, einen Eindruck von den Talenten verschaffen. Das Testspiel des SV Werder Bremen gegen St. Gallen ließ sich der gesamte DFB-Tross dabei am Sonntag nicht entgehen.

Hermann Gerland lobt Werder Bremens Stürmer-Star Niclas Füllkrug: „Er ist ein super Junge“

Werder Bremen spielt als Aufsteiger sehr mutigen und erfolgreichen Fußball“, betonte Gerland, der mit vielen der heutigen Bremer Profis und Offiziellen in seiner langen Karriere schon zusammengearbeitet hat. So trainierten etwa Mitchell Weiser und Marco Friedl als Jugendspieler einst unter Gerland. Während seiner Zeit beim 1. FC Nürnberg war er zudem Cheftrainer von Werders heutigem Sportchef Frank Baumann, der seinen ehemaligen Coach in Spanien ehrfürchtig mit „Hallo, Trainer“, begrüßte. Wie gesagt: Nur das Wiedersehen mit Niclas Füllkrug musste krankheitsbedingt ausfallen. Lobende Worte für den Angreifer gab es von Gerland aber trotzdem.

„Fülle hat es während der WM bei uns sehr gut gemacht. Er ist ein super Junge“, sagte Hermann Gerland über den 29-Jährigen, der mit seinem Tor im zweiten Gruppenspiel gegen Spanien zwischenzeitlich die Hoffnungen auf ein Weiterkommen wiederbelebt hatte. „Er hat sich so verhalten, wie man es machen muss – auf und neben dem Platz“, lobte Gerland. Angesprochen auf das von Niclas Füllkrug kürzlich geäußerte Ziel, weiterhin Teil der Nationalmannschaft zu sein, entgegnete Gerland trocken: „Dafür ist Hansi Flick zuständig.“ Der 68-Jährige selbst widmet sich seit der WM in Katar wieder voll und ganz seinen Aufgaben bei der U21. (dco) Transfer im Sinn? Werder Bremens Star Niclas Füllkrug wechselt überraschend den Berater!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare