Leonardo Bittencourt fehlt Werder Bremen nach seiner Verletzung noch mehrere Wochen.
+
Leonardo Bittencourt fehlt Werder Bremen nach seiner Verletzung noch mehrere Wochen.

Es dauert noch bis zum Comeback

Werder-Personal: Verletzter Leonardo Bittencourt braucht noch einen Monat

Bremen – Die Schiene ist weg, Leonardo Bittencourt hat den größten Teil seiner Ausfallzeit nach der Knieverletzung wohl hinter sich. Der Angreifer des SV Werder Bremen wird aber trotzdem noch drei bis vier Wochen fehlen, ehe er wieder mit den Teamkollegen trainieren kann.

Wann er dann wieder einsatzfähig ist, vermag Trainer Markus Anfang noch nicht zu sagen: „Wir müssen schauen, wie er da mit umgeht. Bei dem einen Spieler geht es super schnell, bei dem anderen dauert es etwas länger.“ Leonardo Bittencourt würde jedenfalls voll im Zeitplan liegen und hätte die Zeit genutzt, um ein anderes Problem zu lösen: Weisheitszähne wurden entfernt.

Werder Bremen: Comeback vom verletztem Leonardo Bittencourt dauert noch

Mitte Juli hatte es den 27-Jährigen im Tespiel gegen Feyenoord Rotterdam erwischt. Teilruptur im Innenband des rechten Knies lautete die Diagnose. Auf eine Operation wurde verzichtet. Sechs Wochen musste Leonardo Bittencourt eine Schiene tragen. „Jetzt wird er drei, vier Wochen aufgebaut“, berichtet Anfang von einem speziellen Trainingsprogramm für seinen Spieler.

Bis zum Nordderby des SV Werder Bremen gegen den Hamburger SV am 18. September dürfte die Zeit für Bittencourt kaum reichen. Realistischer erscheint ein Comeback am 26. September gegen Dynamo Dresden. Wenn denn alles gut verläuft. „Darauf hoffen wir natürlich“, sagt Anfang. (kni) Auch interessant: Transfer perfekt! Werder verpflichtet Marvin Ducksch von Hannover 96: „Habe nicht lange gezögert“.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare