Noch dürfen keine Zuschauer wieder ins Weserstadion des SV Werder Bremen. Sind Corona-Schnelltests eine Lösung für die Zukunft?
+
Noch dürfen keine Zuschauer wieder ins Weserstadion des SV Werder Bremen. Sind Corona-Schnelltests eine Lösung für die Zukunft?

Pilotprojekt von Union Berlin

Corona-Schnelltests: Werder wartet noch ab

Bremen/Berlin – Die Fußball-Bundesliga bereitet sich auf eine mögliche Rückkehr der Fans in die Stadien vor – der SV Werder Bremen nimmt dabei vorerst aber nur eine Zuschauerrolle ein.

Ein Testlauf für ein Pilotprojekt mit Corona-Schnelltests, wie ihn der 1. FC Union Berlin für das Heimspiel am Samstag gegen den 1. FC Köln angekündigt hat, ist bei Werder vorerst nicht geplant. Das heißt aber nicht, dass sich die Grün-Weißen diesem Thema völlig verschließen. „Die Bundesliga-Standorte sind untereinander sehr gut vernetzt. Wir schauen da interessiert hin und werden daraus Rückschlüsse für unsere Arbeit ziehen“, sagte Michael Rudolph, Mediendirektor des SV Werder Bremen, auf Anfrage der DeichStube.

Werder Bremen schaut hin: Union Berlin mit Corona-Schnelltests im Stadion

Der 1. FC Union Berlin hatte am Donnerstag mitgeteilt, dass der Verein „allen im Rahmen des Sonderspielbetriebes der Fußball-Bundesliga im Stadion An der Alten Försterei anwesenden Personen einen kostenfreien SARS-CoV-2-Antigen-Schnelltest anbiete“. Dabei gehe es darum, „die genauen Abläufe von der Durchführung des Tests über die Auswertung und die digitale Verknüpfung des Testergebnisses mit der personalisierten Zugangsberechtigung bis zur Einlasskontrolle am Stadion zu erproben und daraus weitere Erkenntnisse für einen Einsatz im Publikumsbetrieb zu gewinnen“.

Das Angebot richtet sich an die rund 400 Personen, die eine Zugangsberechtigung bei Geisterspielen besitzen – also zum Beispiel Mitarbeiter der TV-Produktionen, Journalisten, Fotografen oder auch Helfer der Clubs. Die Testung am Spieltag erfolgt auf freiwilliger Basis. Alternativ kommt das bisher vorgeschriebene Einlassprotokoll des Sonderspielbetriebes zum Einsatz. Die geltenden Hygieneregeln bleiben von den Tests unberührt.

Werder Bremen: Zuschauer mit Corona-Schnelltests wieder ins Stadion?

„Wir wollen optimal vorbereitet sein, um ein Pilotprojekt mit Zuschauern durchführen zu können, sobald eine entsprechende Genehmigung dafür erteilt worden ist“, erklärte Unions Kommunikationschef Christian Arbeit und betonte: „Die ausreichende Verfügbarkeit von Corona-Schnelltests für den flächendeckenden Einsatz im öffentlichen Leben ermöglicht uns, die im vergangenen Sommer auf Basis unserer Leitidee konzipierte Prozesslinie in der Praxis zu erproben.“ Wegen steigender Infektionszahlen hatte Union das Projekt im vergangenen Jahr abbrechen müssen.

Werder Bremen hat in dieser Saison wegen der Corona-Pandemie nur einmal im Weserstadion vor Zuschauern gespielt – Mitte September am 1. Spieltag gegen Hertha BSC. Damals durften 8.500 Fans dabei sein, die durch ein spezielles Wege-Konzept die Abstandsregeln einhalten konnten. (kni)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare