+
Jens Vaassen ist als Mannschaftskoch des SV Werder Bremen eigentlich für die Profis zuständig - wegen der Coronavirus-Krise kocht er jetzt auch für drei Bremer Obdachlosen-Unterkünfte.

Werder engagiert sich weiter

In der Corona-Krise: Werder Bremen bekocht Obdachlosenheime

Egal, ob Anrufe mit Hilfsangeboten für die knapp 1800 älteren Mitglieder oder großzügige Spenden für wohltätige Zwecke aus den „Stay at Home“-Trikoterlösen: Der SV Werder Bremen zeigt in Zeiten der Coronavirus-Krise einmal mehr, dass er ein Verein ist, bei dem das soziale Engagement hoch im Kurs steht.

Dazu passt auch, dass die Grün-Weißen pünktlich zu Ostern eine weitere Hilfsaktion mit der Inneren Mission Bremen e.V. starten. „Wir werden ab nächster Woche Mittwoch mit unserem Mannschaftskoch Jens Vaassen nicht mehr nur für unsere Profi-Mannschaft, sondern auch für drei Obdachlosen-Unterkünfte in Bremen kochen“, erklärte Michael Rudolph, Direktor Kommunikation des SV Werder Bremen, gegenüber der DeichStube

„Auch um die Auslieferung des Essens kümmern wir uns, das werden unsere Mitarbeiter übernehmen.“ Die Initialzündung für die Aktion, die zunächst über vier Wochen laufen soll, kam von der Inneren Mission Bremen. „Der Verein kam mit der konkreten Idee auf uns zu, ob wir diese drei Obdachlosen-Unterkünfte nicht bekochen könnten“, schilderte Rudolph. Der gemeinnützige Verein hatte für die Aktion zunächst einen Zeitraum von zwei Wochen angepeilt und wollte dafür eigens gesammelte Spendengelder in Höhe von 5000 Euro verwenden. Aber daraus wurde nichts.

Katharina Kähler von der Inneren Mission freut sich über Koch-Aktion mit Werder Bremen: „Tolle Geschichte!“

Denn als das Thema bei Werder auf den Tisch kam, hatte man mit der Firma Eismann innerhalb kürzester Zeit einen Partner gefunden, der sich bereiterklärte, mitzumachen und sämtliche anfallenden Kosten zu übernehmen. Doch damit nicht genug: „Sie werden nicht nur die Naturalien und Produkte für das Kochen liefern, sondern auch sämtliche Kosten der Aktion übernehmen – und das nicht nur für zwei, sondern für vier Wochen“, erklärte Rudolph.

Die Innere Mission Bremen – ein Verein, der sich um Menschen in Notsituationen kümmert und sich komplett aus Spenden finanziert – hätte die Aktion in dieser Ausprägung mit eigenen Mitteln gar nicht stemmen können. „Das war wirklich eine große Überraschung“, freute sich Katharina Kähler, Bereichsleiterin Wohnungslosenhilfe bei der Inneren Mission, über die Zusage der Grün-Weißen. „Warmes Essen von Werder Bremen zubereitet, ausgeliefert und tellerfertig serviert zu bekommen – das ist in dieser sehr herausfordernden Zeit wirklich eine ganz tolle Geschichte. Zumal wir dadurch auch die Möglichkeit bekommen, unsere Spendengelder jetzt anderweitig einsetzen zu können.“

Sebastian Langkamp, Fußballprofi des SV Werder Bremen, überreichte Katharina Kähler vom Verein Innere Mission in Bremen am Gründonnerstag einen Scheck über 20.000 Euro. Diese stammen aus den Erlösen des „Stay at Home“-Trikotverkaufs.

Werder Bremen bekocht drei Obdachlosenheim in Bremen und kümmert sich auch um die Belieferung

Am meisten dürften sich die rund 150 Menschen freuen, die derzeit in den betroffenen Obdachlosenheimen in Bremen untergebracht sind. „Das sind Menschen, die aufgrund der Krise in den Unterkünften ordnungsrechtlich untergebracht sind – zum Schutz von Leib und Leben. Sie haben keinerlei Leistungsansprüche“, erklärte Kähler. Umso wichtiger sei es, „diese Menschen angemessen zu versorgen.“ 

In diesem Zusammenhang sei es auch „besonders wertvoll, dass die Mahlzeiten bereits vorportioniert und in einer Einrichtung auch warm bei uns ankommen“, sagte Kähler weiter. Derzeit gebe es in Bremen schätzungsweise 500-600 wohnungs- und obdachlose Menschen. Gerade in Zeiten von Corona sind diese Menschen noch mehr auf sich allein gestellt, als ohnehin schon. Der Verein Innere Mission Bremen kann daher jede weitere Spende sehr gut gebrauchen und freut sich über jeden noch so kleinen Betrag. (mwi)

Spendenkonto: Verein für Innere Mission in Bremen

Sparkasse Bremen

IBAN: DE22 2905 0101 0001 0777 00

Stichwort: Coronahilfe WIM

BIC: SBREDE22XXX

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare