+
Rune Bratseth, ehemaliger Profi des SV Werder Bremen, macht sich große Sorgen um die finanzielle Lage seiner Grün-Weißen.

Wegen finanzieller Schwierigkeiten

Werder-Idol Bratseth in Sorge um seinen früheren Club

Bremen - Werder Bremens Idol Rune Bratseth macht sich große Sorgen um seinen früheren Club. „Es wäre sehr traurig, wenn es so schlecht laufen würde“, sagte der Norweger der Zeitung Verdens Gang über das Worst-Case-Szenario eines finanziellen K.o. der Norddeutschen.

Werder-Geschäftsführer Klaus Filbry hatte zuletzt öffentlich angedeutet, dass der der SV Werder Bremen aufgrund der Folgen der Coronavirus-Krise wohl einen Notkredit in zweistelliger Millionenhöhe aufnehmen muss.

Werder Bremen: Ex-Spieler Rune Bratseth hofft auf Rettung der Bundesliga und des SVW

„Ich glaube, dass Werder mit seinen wirtschaftlichen Problemen in der Bundesliga nicht alleine ist“, sagte Rune Bratseth weiter: „Es passieren viele traurige Dinge in diesen Zeiten. Hier geht es nicht um Menschenleben, aber um Arbeitsplätze und eine lange Geschichte, das ist dramatisch genug.“ Er hoffe wirklich, dass die Bundesliga weiterspielen kann, „damit die Einnahmen für Werder Bremen und die anderen Clubs wieder sprudeln.“

Bratseth, den die Nöte von Werder laut eigenen Angaben berühren, lobte die Clubführung der Hanseaten für deren offenen Umgang mit den Schwierigkeiten in der Krise. Der Verteidiger spielte von 1987 bis 1994 in Grün-Weiß und feierte zwei Meisterschaften, zwei Pokalsiege und den Triumph im Europapokal der Pokalsieger mit Bremen. (sid)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare