Auch die Angehörigen des Profis des SV werden Bremen können sich auf das Coronavirus testen lassen. Im Bild Milot Rashica mit Ehefrau Belkiz Kera Rashica, Mutter Fazile und Vater Nexhmedin.
1 von 16
Auch die Angehörigen des Profis des SV werden Bremen können sich auf das Coronavirus testen lassen. Im Bild Milot Rashica mit Ehefrau Belkiz Kera Rashica, Mutter Fazile und Vater Nexhmedin.
Stefanos Kapino mit Ehefrau Mirketa Vidali Kapino.
2 von 16
Stefanos Kapino mit Ehefrau Mirketa Vidali Kapino.
Werder Bremen simulierte am Montagnachmittag die Hygiene-Abläufe vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen.
3 von 16
Werder Bremen simulierte am Montagnachmittag die Hygiene-Abläufe vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen.
Werder Bremen simulierte am Montagnachmittag die Hygiene-Abläufe vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen.
4 von 16
Werder Bremen simulierte am Montagnachmittag die Hygiene-Abläufe vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen.
Werder Bremen simulierte am Montagnachmittag die Hygiene-Abläufe vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen.
5 von 16
Werder Bremen simulierte am Montagnachmittag die Hygiene-Abläufe vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen.
Werder Bremen simulierte am Montagnachmittag die Hygiene-Abläufe vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen.
6 von 16
Werder Bremen simulierte am Montagnachmittag die Hygiene-Abläufe vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen.
Werder Bremen simulierte am Montagnachmittag die Hygiene-Abläufe vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen.
7 von 16
Werder Bremen simulierte am Montagnachmittag die Hygiene-Abläufe vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen.
Werder Bremen simulierte am Montagnachmittag die Hygiene-Abläufe vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen.
8 von 16
Werder Bremen simulierte am Montagnachmittag die Hygiene-Abläufe vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen.
Werder Bremen simulierte am Montagnachmittag die Hygiene-Abläufe vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen.
9 von 16
Werder Bremen simulierte am Montagnachmittag die Hygiene-Abläufe vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen.

Vor dem Heimspiel gegen Bayer Leverkusen

Dritte Corona-Testwelle: Familien der Werder-Profis geben erstmals Abstriche ab

Bremen - Die Profis des SV Werder Bremen haben in den vergangenen Tagen bereits zwei Testdurchläufe hinter sich gebracht, am Dienstagnachmittag kamen einige von ihnen nun mit ihren Familien ins Weserstadion, wo auch die Angehörigen erstmals auf das Coronavirus getestet wurden.

Während regelmäßige Tests der Spieler laut Hygienekonzept der Deutschen Fußball-Liga (DFL) verbindlich vorgeschrieben sind, werden die Eltern, Partnerinnen und Kinder der Spieler des SV Werder Bremen und des Trainerstabs auf freiwilliger Basis getestet.

Klickt euch durch die Fotostrecke!

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare