+
Milot Rashica und der SV Werder Bremen trainieren trotz der Coronavirus-Pandemie ab sofort wieder in Kleingruppen.

Werder und Co. üben wieder auf dem Platz

Umfrage: Werder-Fans halten Bundesliga-Training trotz des Coronavirus für angebracht

Bremen - Seit Dienstag haben der SV Werder Bremen und alle anderen 17 Bundesliga-Clubs - trotz der grassierenden Coronavirus-Pandemie - den Trainingsbetrieb in Kleingruppen wiederaufgenommen. Die DeichStube wollte Eure Meinung zu dem Thema hören - jetzt ist das Umfrage-Ergebnis da.

Der Ball in der Bundesliga rollt wieder - zwar nicht im Spielbetrieb mit 22 Mann in einem ausverkauften Stadion, aber zumindest in Kleingruppen auf den Trainingsplätzen der Clubs. Wir wollten von Euch wissen: Ist das in Zeiten der Coronavirus-Krise und angesichts von bundesweiten Kontaktverbots-Regeln überhaupt angemessen? Oder sendet die Liga damit ein völlig falsches Signal?

Werder Bremen und das Coronavirus: Ist die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs legitim?

Ihr habt abgestimmt! Knapp 55,3 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass Bundesliga-Vereinen wie dem SV Werder Bremen und seinen Mitarbeitern schlicht und ergreifend die Möglichkeit eingeräumt werden muss, bei Einhaltung gewisser Schutzmaßnahmen, ihren Beruf ausüben zu dürfen. 

Etwa 38,3 Prozent der User sind komplett anderer Auffassung: Für sie ist es nicht zu glauben, dass der Fußball in Zeiten von Corona sein eigenes Süppchen kocht. Das gesamte Umfrage-Ergebnis gibt es in der Grafik unten.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare