Horst Heldt musste sich vor dem Bundesliga-Spiel gegen Werder Bremen mit Corona-Wirrwarr beim 1. FC Köln auseinandersetzen.
+
Horst Heldt musste sich vor dem Bundesliga-Spiel gegen Werder Bremen mit Corona-Wirrwarr beim 1. FC Köln auseinandersetzen.

Unklare Coronavirus-Befunde in Köln

Vor Werder-Spiel am Freitagabend: Corona-Wirrwarr beim 1. FC Köln 

Köln/Bremen - Der 1. FC Köln steckt in der sportlichen Krise – und musste sich vor dem Bundesliga-Spiel bei Werder Bremen auch noch mit einem Corona-Wirrwarr herumschlagen. Der Ablauf von Abschlusstraining, Video-Pressekonferenz und Abfahrt wurde deshalb extra verändert. 

„Es gab einige unklare Befunde“, berichtete Kölns Sport-Geschäftsführer Horst Heldt am Donnerstagmittag: „Unklar bedeutet weder positiv noch negativ. Aus Vorsicht haben wir das Training nach hinten verschoben. Mittlerweile sind einige Ergebnisse klar. Zum jetzigen Zeitpunkt liegen uns keine positiven Fälle vor.“ Und dabei blieb es dann auch. Am Abend vor dem Bundesliga-Spiel gegen den SV Werder Bremen gab Heldt Entwarnung. Auch Ondrej Duda, der beim Abschlusstraining und bei der Abfahrt des Busses zum Bahnhof gefehlt hatte, dürfte in Bremen dabei sein.

Vor Spiel beim SV Werder Bremen: Horst Heldt erklärt Cronavirus-Wirrwarr beim 1. FC Köln

Kurios: Der 1. FC Köln hatte seine Spieler kurz nach Mitternacht (von Mittwoch auf Donnerstag) für den obligatorischen Corona-Test am Tag vor einem Spiel zum Geißbockheim bestellt, so schreibt es das Hygienekonzept der Deutschen Fußball-Liga (DFL) vor. Bei einem Test am Morgen wären die Ergebnisse nicht mehr rechtzeitig vor der Abreise nach Bremen bekannt gewesen. „Die Reise ist ein paar hundert Kilometer. Wir haben diese Variante gewählt, um schnellstmöglich Ergebnisse zu haben. Die meisten Spieler haben sich wahrscheinlich ohnehin die Champions League angeschaut, danach war es nicht mehr lange. Wir haben auch mal um 7.30 Uhr getestet, das war für die Jungs schwieriger“, klärte Hort Heldt auf. (kni) Beim Spiel zwischen Werder Bremen und Köln gab es indes Streit zwischen Den Trainern Florian Kohfeldt und Markus Gisdol.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare