Peter Niemeyer, früherer Profi des SV Werder Bremen, spricht im DeichStube-Kurz-Interview über das Duell mit Darmstadt 98.
+
Peter Niemeyer, früherer Profi des SV Werder Bremen, spricht im DeichStube-Kurz-Interview über das Duell mit Darmstadt 98.

Vor Werder gegen Darmstadt 98

„Bölle ist cool, Bölle ist Kult!“ Ex-Werderaner Peter Niemeyer vor dem Duell seiner ehemaligen Clubs im Kurz-Interview

Darmstadt/Bremen – 55 Spiele für den SV Darmstadt 98 in der ersten und zweiten Bundesliga, 55 Partien samt Pokalsieg für den SV Werder Bremen: Peter Niemeyer geht vor dem Duell seiner beiden Ex-Vereine (Sonntag, 13.30 Uhr im DeichStube-Liveticker) zweifellos als Experte durch. Im #DeichFUMS-Podcast spricht der heutige Manager von Preußen Münster, dem mit Hertha BSC zweimal der direkte Wiederaufstieg gelang, über die Besonderheiten der 2. Bundesliga, das Darmstädter Kultstadion am Böllenfalltor und den Werder-Weg.

Das Darmstädter Stadion am Böllenfalltor gilt gemeinhin als besondere „Festung“. Mythos oder Wahrheit?
 
Das „Bölle“ ist definitiv etwas Besonderes. Ein Faustpfand für Darmstadt 98, zumindest meinten wir das immer. Das Stadion ist anders als alle anderen Stadien. Zu meiner Zeit war da alles verrostet und das Wasser tropfte aus den Hähnen. Da wollte sich keiner umziehen (lacht). Aber die Stimmung ist super, die Fans sind super! Addiert mit den Fans von Werder wird das eine geile Stimmung. „Bölle“ ist etwas Besonderes, Bölle ist cool, Bölle ist kult!

Werder Bremen im Live-Ticker gegen den SV Darmstadt 98 gibt es hier!

Warum kann in der 2. Bundesliga jeder jeden schlagen?
 
In diesem Jahr ist es eine ganz besondere Situation, weil Vereine dabei sind, die von ihrer gesamten Struktur nicht in die 2. Bundesliga gehören und Vereine dabei sind, die die 2. Liga aus dem Effeff kennen. Ich glaube, diese Diskrepanz bewirkt es, dass jeder jeden schlagen kann – weil eben ganz unterschiedliche Voraussetzungen da sind.

Werder Bremen-Ex-Profi Peter Niemeyer: „Das ‚Bölle‘ ist ein Faustpfand für Darmstadt 98“

Führt der Werder-Weg zum Wiederaufstieg?
 
Werder ist in seinen Leistungen noch nicht stabil, jetzt versuchen die Bremer, in die Spur zu kommen und das letzte Ergebnis war gut. Werder tut alles dafür, damit es schnell geht, aber aufsteigen ist schwieriger als drin bleiben. Ich bin davon überzeugt, dass der Werder-Weg der richtige ist und dass er wieder in die erste Liga führt – ob das aber im ersten Jahr schon klappt, weiß ich nicht. Wir haben es mit Hertha zweimal geschafft, direkt wieder aufzusteigen – das erschien ganz selbstverständlich, war rückblickend aber eine große Leistung. „Hertha BSC gehört nicht in die 2. Liga, deshalb müssen wir direkt wieder aufsteigen“ – so war das Denken. Wenn Werder weiter ruhig arbeitet, ist das jedenfalls ein Riesen-Faktor für den Erfolg. (tst) Lest auch: Luca Caldirola fiebert Duell seiner Ex-Clubs Werder Bremen und Darmstadt 98 entgegen! Und: Werder Bremen live im TV und im Live-Stream gegen den SV Darmstadt 98 – alle Infos! Außerdem: Mit Rückkehrer Niklas Schmidt in der Startelf? So könnte die Aufstellung von Werder Bremen gegen Darmstadt aussehen!

Die ganze Folge 43 des #DeichFUMS-Podcasts über Werder Bremen mit Peter Niemeyer gibt es hier:

Werder Bremen-Show und Podcast: Hier geht es zu allen #DeichFUMS-Folgen!

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare