Kyu-hyun Park stand im Testspiel von Werder Bremen gegen Blau-Weiß Lohne unter besonderer Beobachtung.
+
Kyu-hyun Park stand im Testspiel von Werder Bremen gegen Blau-Weiß Lohne unter besonderer Beobachtung.

Bleibt das Talent bei Werder Bremen?

Test in Lohne: Darum durfte Kyu-hyun Park länger als alle anderen Werder-Profis ran

Lohne – Ein bisschen ungewöhnlich war das schon: Zur Pause wechselte Markus Anfang gleich zehn Spieler des SV Werder Bremen aus, nur einer blieb in Lohne auf dem Feld: Kyu-hyun Park.

Der Südkoreaner hatte nichts verbrochen, sondern bekam noch weitere Bewährungszeit, wie Anfang später verriet. Werder Bremen hat noch nicht entschieden, ob der von Ulsan Hyundai bis zum 30. Juni ausgeliehene Linksverteidiger weiter verpflichtet wird.

Werder Bremen-Transfers: Bleibt Kyu-hyun Park? Wechsel-Gespräche stehen an

„Wir wollten ihn uns noch ein bisschen länger angucken“, verriet Anfang nach dem Werder-Testspiel. Und er dürfte mit der Leistung des Junioren-Nationalspielers beim 7:0-Sieg gegen den Oberligisten durchaus zufrieden gewesen sein. Kyu-hyun Park agierte sehr robust, aber auch filigran – wie bei seiner Flanke zum Kopfball-Tor von Mittelstürmer Niclas Füllkrug. Nach einer Stunde durfte er runter. Doch Anfang wollte sich nicht in die Karten blicken lassen: „Wir setzen uns in den nächsten Tagen zusammen und finden dann eine Lösung.“

Bereits im Juli 2019 war Kyu-hyun Park zum SV Werder Bremen gewechselt, kämpfte sich von der U19 hoch in die U23 und gehörte vergangene Saison zur „Trainingsgruppe 2“, die regelmäßig mit den Profis übte. Werder hätte den 20-Jährigen für 500.000 Euro verpflichten können, ließ die Kaufoption aber verstreichen. Nun könnte Park doch noch bleiben. (kni)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare