Völlige Ekstase: Davy Klaassen, ehemaliger Mittelfeldmotor des SV Werder Bremen, hat Ajax Amsterdam mit einem Doppelpack (so gut wie) zur niederländischen Meisterschaft geschossen.
+
Völlige Ekstase: Davy Klaassen, ehemaliger Mittelfeldmotor des SV Werder Bremen, hat Ajax Amsterdam mit einem Doppelpack (so gut wie) zur niederländischen Meisterschaft geschossen.

Ex-Bremer mit Ajax auf Trophäen-Jagd

Quasi-Meister: Doppelpack von Ex-Werder-Star Davy Klaassen beschert Ajax Double-Gewinn

Amsterdam – Diesen Tag wird Davy Klaassen so schnell nicht vergessen! Der ehemalige Profi des SV Werder Bremen hat seinen Club Ajax Amsterdam beim 2:0-Heimsieg am Sonntag gegen den Tabellendritten AZ Alkmaar mit einem Doppelpack quasi zum 35. Meister-Titel und damit zum Gewinn des Doubles geschossen. Vier Spieltage vor Saisonende liegt die Mannschaft von Trainer Erik Ten Hag mit zwölf Zählern und 32 Treffern Vorsprung auf den Tabellenzweiten PSV Eindhoven nach menschlichem Ermessen uneinholbar auf Platz eins der niederländischen Eredivisie.

Matchwinner Davy Klaassen besorgte per Linksschuss nicht nur die Führung für Ajax Amsterdam (66.), sondern nickte in der Schlussminute auch noch einen verlängerten Eckball zum umjubelten 2:0-Endstand ein. Die 7500 erstmals wieder zugelassenen Ajax-Fans in der Johan-Cruyff-Arena waren völlig aus dem Häuschen und feierten Klaassens Quasi-Meisterstück frenetisch.

Um jetzt auch rechnerisch die 35. Meisterschaft und damit den Double-Gewinn endgültig perfekt zu machen, reicht Ajax Amsterdam am kommenden Sonntag ein Remis gegen den FC Emmen. Für Davy Klaassen wäre es der Gewinn der bereits vierten Meisterschaft mit seinem Jugendclub. Der 28-Jährige hatte mit den Amsterdamern eine Woche zuvor bereits den KNVB-Pokal, das niederländische Pendant zum DFB-Pokal, dank eines 2:1-Erfolgs gegen Vitesse Arnheim gewonnen. Erst im vergangenen Oktober war Klaassen für eine Ablösesumme von elf Millionen Euro vom SV Werder Bremen zurück in seine niederländische Heimat gewechselt. (mwi)

Weiter zur letzten Meldung vom 22. April 2021:

Ex-Werder-Bremen-Star Davy Klaassen greift mit Ajax Amsterdam nach dem Double

Amsterdam – Eines seiner großen Ziele, das letztlich auch ein Grund dafür war, Werder Bremen im vergangenen Oktober zu verlassen, war dieses: Davy Klaassen wollte in seiner Karriere endlich wieder um Titel spielen, wollte Trophäen in die Höhe stemmen können. Heute, ein halbes Jahr später, steht fest, dass der Plan des Niederländers aufgegangen ist. Mit Ajax Amsterdam gewann Klaassen am vergangenen Sonntag den KNVB-Pokal, das niederländische Pendant zum DFB-Pokal.

Beim 2:1-Erfolg über Vitesse Arnheim stand der Ex-Profi des SV Werder Bremen 87 Minuten lang auf dem Platz und verfolgte kurz nach seiner Auswechslung, wie David Nerres in der Nachspielzeit den Siegtreffer markierte. „Ich hatte diesen Pokal noch nie gewonnen, also musste es heute einfach klappen“, freute sich Davy Klaassen: „Für solche Momente bin ich zurückgekommen.“ Nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Björn Kuipers hatte es bei Ajax kein Halten mehr gegeben – auch wenn die Siegerparty freilich etwas anders ausfiel, als es sich die Amsterdamer gewünscht hätten.

„Wenn du Champion wirst, willst du eine große Party, aber wir wissen auch, was auf der Welt los ist. Klar würden wir gerne mit den Fans feiern, aber wir verstehen, dass die Situation nicht einfach ist“, sagte Klaassen, der mit seinen Mitspielern aber auch ohne die Corona-Pandemie wohl nur mit angezogener Handbremse gefeiert hätte. Schließlich bietet sich Ajax Amsterdam eventuell bereits am Sonntag die Chance auf den nächsten, noch sehr viel bedeutenderen Titel.

Werder Bremen-Ex-Spieler Davy Klaassen vor Double-Gewinn mit Ajax Amsterdam

Aktuell führt der Rekordmeister die Tabelle der Eredivisie mit elf Punkten Vorsprung auf die Verfolger PSV Eindhoven und AZ Alkmaar an. Gewinnt Ajax das direkte Duell gegen Alkmaar, würde der Vorsprung auf 14 Zähler anwachsen, was bei dann nur noch vier Spielen für den AZ nicht mehr aufzuholen wäre. Lediglich Eindhoven könnte sich am Samstag durch einen Sieg gegen den FC Groningen die theoretische Chance auf die Meisterschaft wahren – auch wenn selbst diese nur noch verschwindend klein wäre, weil Ajax noch ein Spiel mehr zu absolvieren hat und bis zum Ende der Saison keinen einzigen Punkt mehr holen dürfte.

Es spricht also nahezu alles dafür, dass Davy Klaassen im ersten Jahr nach seiner Rückkehr von Werder Bremen zu seinem Herzensverein das Double feiern kann, was sicherlich ein guter Trost für das ärgerliche Ausscheiden in der Europa League wäre. Im Viertelfinale mussten sich die Niederländer der AS Rom geschlagen geben. Zwar hatte Klaassen sein Team im Hinspiel mit 1:0 in Führung gebracht, am Ende hieß es jedoch 1:2. Ein Rückstand, den Ajax beim 1:1 im Rückspiel nicht mehr wettmachen konnte. (dco)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare