Davy Klaassen (re.), Ex-Star von Werder Bremen, gab am Mittwoch sein Comeback für die niederländische Nationalmannschaft.
+
Davy Klaassen (re.), Ex-Star von Werder Bremen, gab am Mittwoch sein Comeback für die niederländische Nationalmannschaft.

Ex-Bremer Klaassen gegen Spanien eingewechselt

Nach drei Jahren: Ex-Werderaner Davy Klaassen feiert Comeback in der niederländischen Nationalmannschaft

Amsterdam - Davy Klaassen ist jetzt ganz offiziell wieder niederländischer Nationalspieler. Der Ex-Profi des SV Werder Bremen wurde beim 1:1 der Holländer gegen Spanien am Mittwochabend zur zweiten Halbzeit eingewechselt.

Kurios ist das irgendwie schon: Davy Klaassen war vor seiner Zeit beim SV Werder Bremen niederländischer Nationalspieler und ist es jetzt wieder – just nachdem der 27-jährige Mittelfeldmann die Grün-Weißen verlassen hat. Am Mittwochabend feierte er nach drei Jahren sein Comeback für die Elftal: Bondscoach Frank de Boer brachte Klaassen in der 46. Minute. Beim 1:1 in der Amsterdam-Arena trafen Sergio Canales (18.) von Betis Sevilla für Spanien und Manchester Uniteds Donny van de Beek (47.) für Holland - den Angriff der Niederländer hatte Joker Klaassen mit einem Seitenwechsel eingeleitet.

Davy Klaassen war Anfang Oktober von Werder zu seinem Heimatclub Ajax Amsterdam zurückgekehrt. Für Werder Bremen machte er zuvor seit Sommer 2018, als er vom FC Everton an die Weser wechselte, 69 Spiele in der Bundesliga und erzielte dabei zwölf Tore. Sein bis dato letztes Länderspiel bestritt Klaassen im Oktober 2017 beim 2:0-Sieg der Niederländer gegen Schweden. (tst)

Letzte Meldung vom 6. November 2020:

Ex-Werder-Star Davy Klaassen für niederländische Nationalmannschaft nominiert

Der frühere Profi des SV Werder Bremen, Davy Klaassen, ist nach drei Jahren zurück im niederländischen Fußball-Nationalteam. Bondscoach Frank de Boer nominierte den 27-Jährigen für das Testspiel gegen Spanien am 11. November sowie die folgenden Nations-League-Partien gegen Bosnien-Herzegowina (15.11.) und Polen (18.11.).

Davy Klaassen war Anfang Oktober zu seinem Heimatclub Ajax Amsterdam zurückgekehrt. Für Werder Bremen machte er zuvor seit Sommer 2018, als er vom FC Everton an die Weser wechselte, 69 Spiele in der Bundesliga und erzielte dabei zwölf Tore. Sein bis dato letztes Länderspiel machte Klaassen im Oktober 2017 beim 2:0-Sieg der Niederländer gegen Schweden. (dpa/len)

Zur letzten Meldung vom 04. November 2020:

Corona-Wirbel um Ex-Werder-Star Davy Klaassen - Ajax Amsterdam gewinnt dennoch in der Champions League

Amsterdam - Großer Schock bei Ajax Amsterdam, dem alten und neuen Club von Davy Klaassen, dem ehemaligen Kapitän von Werder Bremen. Einen Tag vor dem Champions League-Spiel beim FC Midtjylland wurden bei Ajax elf positive Coronavirus-Tests bekannt.

Update vom 4. November 2020:

Ein weitere Test bei Davy Klaassen ist offenbar negativ ausgefallen. Der ehemalige Profi des SV Werder Bremen wurde in der Champions-League-Partie zwischen Ajax Amsterdam und dem FC Midtjylland in der 46. Minute für die Niederländer eingewechselt. Ajax gewann auswärts mit 2:1.

Weiter mit der ursprünglichen Meldung:

Das berichten mehrere niederländische Medien. Der Club reiste mit nur 17 Spielern nach Dänemark. Unter anderem fehlten neben dem Ex-Kapitän des SV Werder Bremen, Davy Klaassen, auch Andre Onana, Maarten Stekelenburg, Zakaria Labyad, Dusan Tadic und Ryan Gravenberch. Am Samstag hatte Ajax Amsterdam in der Liga mit 5:2 gegen Fortuna Sittard gewonnen, Davy Klaassen hatte dabei zwei Treffer erzielt. Bei den PCR-Tests zwischen dem Ligaspiel und der Abreise nach Dänemark gab es dann offenbar elf positive Corona-Tests.

Werder Bremen-Ex-Star Davy Klaassen und Co.: Neue Corona-Tests bei Ajax Amsterdam vor Champions-League-Spiel

Da diese in der Vergangenheit allerdings schon häufiger falsch-positive Ergebnisse geliefert hatten, wurden die betroffenen Spieler am Montag erneut getestet, berichtet die niederländische Zeitung „De Telegraaf“. Sollten die neuen Ergebnisse negativ ausfallen, könnten die Spieler wie Ex-Werder-Bremen-Star Davy Klaassen am Dienstag nach Dänemark nachreisen und mit Zustimmung der Uefa doch noch eingesetzt werden.

Ajax Amsterdam äußerte sich bislang nicht zu den Berichten über positive Corona-Tests, jedoch beklagte am Dienstag Ajax-Trainer Erik ten Hag in einer Pressekonferenz, dass einige seiner Profis wegen der unterschiedlichen Corona-Regeln in europäischen Ländern keine Einreise nach Dänemark zum Spiel der Champions-League-Spiel erhalten haben. „Ist das noch Fairplay, oder geht es in Richtung Wettbewerbsverzerrung?“. Und weiter sagte der sagte der 50 Jahre alte Coach: „Wir spielen in einem europäischen Wettbewerb. Die europäischen Länder haben jedoch unterschiedliche Regeln für Corona. Das ist seltsam und eigentlich kein Fairplay“. (kni)

Zur letzten Meldung vom 1. November 2020:

Nächstes Ausrufezeichen: Ex-Werder-Star „King Klaassen“ ebnet Ajax Amsterdam mit Doppelpack den Weg zum Sieg

Köln - Das nächste Ausrufezeichen von Davy Klaassen: Der ehemalige Kapitän von Werder Bremen war am Samstag mit einem Doppelpack in der ersten Halbzeit der Wegbereiter für den 5:2 (2:1)-Erfolg des niederländischen Fußball-Rekordmeisters Ajax Amsterdam gegen Fortuna Sittard.

Ajax Amsterdam war zunächst gegen den Tabellenletzten in Rückstand geraten, dann schlug Mittelfeldspieler Davy Klaassen in der 32. und 45. Minute doppelt zu. Erst versenkte er den Nachschuss eines selbst verschossenen Elfmeters, dann nickte er nach einem Lattentreffer der Kollegen per Kopf ein. Brian Brobbey, Dusan Tadic und Quincy Promes schraubten das Ergebnis für den Champions-League-Teilnehmer in der zweiten Hälfte in die Höhe. Der Schlusspunkt durch Sittards Doppelpacker George Cox war minimale Ergebniskosmetik.

Werder Bremen-Ex-Star: Davy Klaassen überragt mit Ajax Amsterdam

Ajax feierte den Ex-Star des SV Werder Bremen, der für bis zu 14 Millionen Euro zu seinem Heimatclub zurückgekehrt ist, nach dem Spiel als „King Klaassen“, von einem Sponsor war der Niederländer als „King of the Match“ (bedeutet nichts anderes als Spieler des Spiels) ausgezeichnet worden. Davy Klaassen hat nun in drei Liga-Spielen drei Tore erzielt. Überhaupt wirken die Zahlen aus Klaassens ersten Ajax-Partien in der Eredivisie wie aus einer anderen Welt: Drei Siege, neun Punkte, sensationelle 23:3 Tore.

Zuletzt hatte der Renommierclub mit einem 13:0-Rekordsieg bei VVV Venlo für Aufsehen gesorgt. Davor gab es bereits ein 5:1 (samt Klaassen-Tor) gegen den SC Heerenveen. Für Davy Klaassen läuft es in der Liga also prächtig. In der Champions League ist der Erfolg derweil noch ausbaufähig: Auf ein 0:1 beim FC Liverpool folgte zuletzt gegen Atalanta Bergamo ein 2:2, Ajax hatte dabei eine 2:0-Führung verspielt. Das ist aktuell aber Meckern auf hohem Niveau. (han/sid)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare