Ein Ergebnis, das um die Welt geht: Davy Klaassen (2 v.l.), Ex-Profi des SV Werder Bremen, feiert mit Ajax Amsterdam Rekord-Sieg gegen Venlo.
+
Ein Ergebnis, das um die Welt geht: Davy Klaassen (2 v.l.), Ex-Profi des SV Werder Bremen, feiert mit Ajax Amsterdam Rekord-Sieg gegen Venlo.

Zwei Ex-Bremer in Holland

13:0-Rekord und zwei Ex-Werder-Profis mittendrin: Davy Klaassen schießt mit Ajax Lukas Schmitz ab

Venlo – Ajax Amsterdam hat mit einem 13:0 bei VVV Venlo den höchsten Sieg seiner Liga-Geschichte in der niederländischen Eredivisie gefeiert. Mittendrin zwei ehemalige Profis des SV Werder Bremen: Davy Klaassen für Ajax und Lukas Schmitz für Venlo.

Für die Mannschaft von Davy Klaassen erzielte am Samstagnachmittag allein der 19 Jahre alte Lassina Traoré fünf Treffer. Gegen die heillos überforderten Gastgeber führte Ajax Amsterdam schon zur Pause mit 4:0, ehe es dann nach dem Seitenwechsel endgültig zum Spiel für die Geschichtsbücher wurde. Nach Angaben niederländischer Medien hatte Ajax Amsterdam im Mai 1972 beim 12:1 gegen Vitesse Arnheim den bislang höchsten Erfolg herausgeschossen. Neuer Rekord also für den niederländischen Traditionsverein– und Davy Klaassen mittendrin!

Werder Bremen: Ex-Profi Davy Klaassen feiert Rekord-Sieg mit Ajax Amsterdam – Debakel für Lukas Schmitz

Davy Klaassens fantastischer Nachmittag wurde für einen anderen Ex-Werderaner zum Debakel: Lukas Schmitz (von 2011 bis 2014 bei Werder Bremen unter Vertrag) spielte für VVV Venlo über die gesamten 90 Minuten auf der Linksverteidiger-Position. Und auch Klaassen durfte durchspielen, war aber kurioserweise nicht an einem einzigen Treffer von Ajax Amsterdam direkt beteiligt.

Werder Bremen: Ex-Vizekapitän Davy Klaassen erlebt mit Ajax Amsterdam einen fantastischen Tag, trifft selbst aber nicht

Klaassens neuer Teamkollege Traoré bereitete derweil neben seinen fünf Toren drei weitere Treffer vor. Auch der frühere Schalker Klaas Jan Huntelaar steuerte zwei Tore zum zwischenzeitlichen 10:0 und 11:0 bei. Mit dem Kantersieg übernimmt Ajax Amsterdam vorerst Platz eins in der Tabelle der niederländischen Eredivisie. Am heutigen Sonntag könnte die PSV Eindhoven, neuer Club von Mario Götze, aber mit einem Erfolg im Spitzenspiel in Arnheim wieder vorbeiziehen. (dpa/tst)

Lukas Schmitz, Ex-Profi des SV Werder Bremen, ist nach der Rekordniederlage für Venlo bedient.

Zur letzten Meldung vom 20. Oktober 2020:

Tor und Kantersieg: Ex-Werder-Profi Davy Klaassen feiert Traum-Comeback für Ajax Amsterdam

Traum-Rückkehr für Davy Klaassen bei Ajax Amsterdam: Der 27-Jährige feierte im ersten Spiel nach seinem Abschied von Werder Bremen nicht nur einen klaren Sieg, sondern trug sich auch selbst in die Torschützenliste ein und grüßt in der Eredivisie direkt von ganz oben.

Beim 5:1 (3:0)-Sieg von Ajax Amsterdam am Sonntag gegen den SC Heerenveen traf Davy Klaassen per Elfmeter zum zwischenzeitlichen 4:1. Mit dem Erfolg rückte der amtierende niederländische Meister am fünften Spieltag kurzzeitig an die Spitze der Tabelle (PSV Eindhoven ist am Abend noch vorbeigezogen). Also: Meisterschafts-Rennen mit Ajax statt Abstiegskampf mit Werder Bremen – Klaassens Ambitionen waren schon vor dem Wechsel klar.

Der 14-Millionen-Euro-Mann stand beim Comeback für seinen Heimatverein direkt in der Startelf und spielte 90 Minuten durch. „Davy kennt den Ajax-Fußball, daher dauert die Anpassung nicht lange“, sagte Coach Erik ten Hag vor dem Spiel. „Je früher er anfängt zu spielen, desto schneller geht es.“ Für Klaassen war es der erste Einsatz im rot-weißen Trikot seit dem Europa-League-Finale 2017.

Werder Bremen-Ex-Star Davy Klaassen trifft beim Comeback für Ajax Amsterdam per Elfmeter

Ajax Amsterdam hatte am Sonntag gegen den bis dahin noch ungeschlagenen SC Heerenveen schnell für klare Verhältnisse gesorgt. Dusan Tadic mit einem Doppelpack (4., 28./Elfmeter) und Mohammed Kudus trafen zum 3:0-Pausenstand. Henk Veerman (ehemals FC St. Pauli) verkürzte für die Gäste (66.), ehe Davy Klaassen seinen Tag krönte: Per Strafstoß erzielte der Ex-Star des SV Werder Bremen das 4:1 (72.). Der eigentliche Elfmeterschütze Tadic war da bereits ausgewechselt. Den Schlusspunkt setzte schließlich Antony (87.).

Davy Klaassen ist mit Ajax Amsterdam also direkt wieder auf Kurs. Drei Meisterschaften (2012 bis 2014) hat der Mittelfeldspieler schon gewonnen. Am Mittwoch werden Klaassen und Ajax derweil ganz anders gefordert: In der Champions League geht es gegen den FC Liverpool. Übrigens: Nicht nur Klaassen feierte einen gelungenen Einstand für seinen neuen Club: Auch der von Werder verliehene Johannes Eggestein traf beim Debüt für den LASK in Österreich. (han)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare