Ex-Profis von Werder Bremen bei der WM 2022 in Katar: Josh Sargent spielte mit den USA unentschieden gegen Wales, Davy Klaassen traf beim Niederlande-Sieg gegen den Senegal.
+
Ex-Profis von Werder Bremen bei der WM 2022 in Katar: Josh Sargent spielte mit den USA unentschieden gegen Wales, Davy Klaassen traf beim Niederlande-Sieg gegen den Senegal.

Erster WM-Spieltag

Ex-Werder-Spieler bei der WM 2022: Davy Klaassen trifft beim Debüt-Sieg extrem spät – USA punkten auch dank Josh Sargent

Sechs frühere Profis des SV Werder Bremen spielen bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar – Davy Klaassen und Josh Sargent hinterließen bei ihren ersten Auftritten am Montag einen guten Eindruck.

Ein Hoch auf diese ewig langen Nachspielzeiten – könnte sich Davy Klaassen gedacht haben! Der Ex-Profi des SV Werder Bremen profitierte mit den Niederlanden davon, dass die Schiedsrichter an den ersten Tagen der WM 2022 in Katar außergewöhnlich lange nachspielen lassen. Oranje führte zwar bereits mit 1:0 gegen den Senegal durch ein relativ spätes Tor von Cody Gakpo (84.), doch der frühere Bremer, der seit 2020 wieder bei Ajax Amsterdam spielt, durfte bei seinem WM-Debüt den Deckel in der neunten Minute der Nachspielzeit drauf machen.

Werder Bremen-Ex-Profis bei der WM 2022: Davy Klaassen trifft beim Niederlande-Sieg gegen den Senegal ganz spät

Davy Klaassen, erst in der 79. Minute für Steven Bergwijn eingewechselt, spurtete bei einem letzten Konter der Niederländer mit nach vorne, und als der senegalesische Torwart Edouard Mendy einen Schuss von Memphis Depay nur nach vorne abklatschen lassen konnte, war der Mittelfeldstratege zur Stelle und schloss gekonnt mit links ab – das erste Tor des Ex-Profis von Werder Bremen bei einem großen Turnier. Die Niederlande haben bereits jetzt gute Chancen auf den Gruppensieg. Der Senegal galt als zweitstärkstes Team der Gruppe A, in der auch Katar und Ecuador antreten.

Etwas enttäuscht sein dürfte Josh Sargent, dass die USA sein gutes WM-Debüt nicht ganz veredeln konnten. 1:1 stand es am Ende gegen Wales, obwohl die Amerikaner gerade in der ersten Hälfte klar die spielbestimmende Mannschaft mit den besseren Chancen waren. Das lag auch am Ex-Stürmer des SV Werder Bremen, der heute bei Norwich City in der zweiten englischen Liga unter Vertrag steht. Sargent stand im ersten Gruppenspiel am Montag in der Startelf und hätte bereits nach neun Minuten Spielzeit fast getroffen, sein Kopfball landete allerdings nur am Außenpfosten.

Werder Bremen-Ex-Spieler bei der WM 2022 in Katar: Josh Sargent an USA-Tor gegen Wales beteiligt

Als dann das 1:0 in der 36. Minute fiel, hatte Josh Sargent auch seinen Anteil. Er war es, der im Mittelfeld den Ball festmachte und Christian Pulisic mitnahm, der seinerseits Vollstrecker Timothy Weah steil schickte. In der zweiten Hälfte verloren die USA allerdings den Faden, Wales wurde stärker, und kurz nachdem Josh Sargent als Teil eines Dreierwechsels in der 74. Minute vom Feld ging, schlugen die Inseleuropäer zu. Superstar Gareth Bale holte einen Elfmeter heraus und verwandelte ihn selbst (84.). Das Duell der Teams, die wohl um den zweiten Achtelfinalplatz hinter England (6:2 im ersten Gruppenspiel gegen den Iran) kämpfen, endete somit unentschieden.

Neben Davy Klaassen und Josh Sargent spielen in Serge Gnabry (Deutschland), Thomas Delaney (Dänemark) sowie Kevin De Bruyne und Koen Casteels (beide Belgien) noch vier weitere Ex-Profis des SV Werder Bremen bei der WM 2022 in Katar. Außerdem gehen die aktuellen Werder-Spieler Niclas Füllkrug und Milos Veljkovic für Deutschland respektive Serbien an den Start. (han)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare