+
Die Lübecker Lohmühle wird zum Austragungsort für das DFB-Pokal-Match Weiche Flensburg gegen Werder Bremen.

Am 31. Oktober

DFB-Pokal-Spiel gegen Weiche Flensburg doch in Lübeck

Flensburg - Sie wollten gerne in der Heimat spielen, in der eigenen Stadt, im eigenen Stadion, aber daraus wird für den Regionalligisten Weiche Flensburg nichts.

Wie der Verein am Montagmittag auf Facebook bekannt gab, wird die DFB-Pokal-Partie gegen Werder Bremen (31. Oktober, 18.30 Uhr) nach Lübeck verlegt. Zwar wollten die Flensburger eigens für das Spiel gegen den Bundesligisten eine mobile Flutlichtanlage aus England anmieten (Kostenpunkt: 140.000 Euro), doch die Sicherheit dieser Anlage bei starkem Wind reichte den Verantwortlichen nicht aus. „Es hat sich leider herausgestellt, dass diese Anlage nicht die technischen Voraussetzungen besitzt, um bei jeder Wetterlage eingesetzt werden zu können“, erläutert Stephan Kleinschmidt, zuständiger Dezernent bei der Stadt Flensburg.

Mit Sonderbussen möchte Weiche Flensburg seine Fans ins rund 170 Kilometer entfernte Lübeck bringen, damit sie das Duell in der „Lohmühle“ verfolgen können. „Wir sind traurig, dass wir dieses Spiel für unsere Jugend und alle Fußballfans aus Flensburg und Umgebung leider nicht zu Hause durchführen können. Wir werden versuchen, für unsere Fans so wenig Unannehmlichkeiten wie möglich entstehen zu lassen, und setzen darauf, dass unsere Fans uns auch in Lübeck nicht im Stich lassen werden, damit wir für die nächste Pokalsensation sorgen können“, betonte Weiche Geschäftsführer Harald Uhr.

Schon gelesen?

Taktik-Analyse: Werder weder Fisch noch Fleisch

Sahin-Debüt im um sich greifenden Chaos

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare