Werder Bremen spielt in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den VfL Osnabrück - jetzt ist der genaue Termin bekannt.
+
Werder Bremen spielt in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den VfL Osnabrück - jetzt ist der genaue Termin bekannt.

Erste Pokal-Runde

Termin steht: Werder startet an einem Samstagnachmittag gegen den VfL Osnabrück in den DFB-Pokal  

Bremen/Osnabrück – Dass der SV Werder Bremen im DFB-Pokal beim Drittligisten VfL Osnabrück gastiert, ist längst bekannt, nun ist auch klar, wann die Mannschaft von Trainer Markus Anfang in den Cup-Wettbewerb startet – der Deutsche Fußball-Bund hat die Partien der ersten Pokal-Runde zeitgenau terminiert.

Werder Bremen legt im DFB-Pokal an einem Samstagnachmittag los: Am 7. August 2021 um 15.30 Uhr wird das Nordduell gegen den VfL Osnabrück an der Bremer Brücke angepfiffen. Damit ist auch klar: das Spiel gegen den Drittligisten wird nicht live im Free-TV, sondern ausschließlich beim Pay-TV-Sender „Sky“ zu sehen sein. Eine Partie mit Bremer Beteiligung wird dann aber doch live und kostenlos im Fernsehen gezeigt: Die Erstrunden-Begegnung zwischen dem Bremer SV und dem FC Bayern München am Freitag, 6. August 2021, wird ab 20.45 Uhr von „Sport1“ übertragen. (tst)

Letzte Meldung vom 4. Juli 2021:

DFB-Pokal-Auslosung: Nordduell! Werder Bremen trifft in Runde eins auf den VfL Osnabrück

Welch ein Kracher-Los! Der SV Werder Bremen spielt in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den VfL Osnabrück. Das ergab die Auslosung im Rahmen der „ARD Sportschau“ am Sonntagabend. Die Lose zog Ex-Profi Thomas Broich.

Die erste Runde im DFB-Pokal wird vom 6. bis 9. August 2021 ausgetragen, die zeitgenaue Terminierung der Spiele steht noch aus. Aber der SV Werder Bremen kann schon mal planen: Der Gegner ist der VfL Osnabrück. Es wird ein Spiel quasi um die Ecke, im Stadion an der Bremer Brücke. Und nach dem Abstieg der Niedersachsen aus der Zweiten Liga gibt es nun also doch noch das Duell der Nordclubs.

Bei Werder reagieren die Verantwortlichen aber mit deutlich gebremster Begeisterung auf das Los. Es regiert der Respekt. „Ein Derby gegen einen Traditions-club wie den VfL in der ersten Pokalrunde ist keine leichte Aufgabe“, sagt Sportchef Frank Baumann in einer Mitteilung des SV Werder Bremen. Trainer Markus Anfang pflichtet bei: „Spiele in Osnabrück sind nie einfach, und das Spiel gegen den VfL wird für meine Mannschaft alles andere als ein Selbstläufer. Das müssen wir uns klarmachen. Trotzdem muss es unser Ziel sein, eine Runde weiter zu kommen.“

Werder Bremen im DFB-Pokal gegen VfL Osnabrück: „Ein optimales Los“

Für drei Bremer wird das Spiel zu einer Reise in die Vergangenheit. Christian Groß (bis 2018), Felix Agu (bis 2020) und Niklas Schmidt (bis 2021) spielten allesamt mal beim VfL, Agu ist zudem ein echter Osnabrücker. „Ich freue mich natürlich sehr über diese Auslosung. Ich spiele gegen alte Bekannte und Freunde, das ist für mich ein optimales Los“, meint der 21-Jährige. Nach vier Jahren beim VfL Osnabrück freut sich auch Groß auf das Wiedersehen, nennt die Partie „eine interessante Auslosung zum Start. Ich weiß, wie schwer es sein kann, an der Bremer Brücke zu spielen.“

Beim VfL, in der vergangenen Saison mit den ehemaligen Werder-Trainern Marco Grote und dessen Nachfolger Markus Feldhoff abgestiegen, spricht der neue Sportdirektor Amir Shapourzadeh zwar nicht explizit von einem Traumlos, gemeint ist aber genau das, wenn er sagt: „Ich freue mich jetzt schon auf dieses Nordderby und weiß, dass es unseren Fans genauso geht. Mit Werder Bremen kommt eine starke Mannschaft an die Brücke. Zu einem so frühen Zeitpunkt der Saison ist für uns alles drin.“ Informationen über Zuschauerkontingente und Ticketvergaben wollen die Osnabrücker so schnell wie möglich veröffentlichen. Ein Traumlos ganz ohne Wenn und Aber zog der Bremer SV: Der Oberligist trifft auf Meister Bayern München. Der VfL Oldenburg spielt gegen Fortuna Düsseldorf. (han/csa)

Werder Bremen und Co.: Die 1. Runde im DFB-Pokal in der Übersicht:

2. Liga gegen Bundesliga:

SV Sandhausen - RB Leipzig

3. Liga gegen Bundesliga:

1. FC Kaiserslautern - Borussia Mönchengladbach

FC Viktoria Köln - TSG 1899 Hoffenheim

SV Meppen - Hertha BSC

Würzburger Kickers - SC Freiburg

SV Waldhof Mannheim - Eintracht Frankfurt

SV Wehen Wiesbaden - Borussia Dortmund

Türkgücü München - Union Berlin

Amateure gegen Bundesliga:

Bremer SV - FC Bayern München

1. FC Lokomotive Leipzig - Bayer Leverkusen

SpVgg Bayreuth - Arminia Bielefeld

SV 07 Elversberg - FSV Mainz 05

SV Babelsberg 03 - SpVgg. Greuther Fürth

FC Carl Zeiss Jena - 1. FC Köln

Greifswalder FC - FC Augsburg

Wuppertaler SV - VfL Bochum

Vertreter Berliner Fußballverband* - VfB Stuttgart

Preußen Münster - VfL Wolfsburg

2. Liga gegen 2. Liga:

FC Ingolstadt - Erzgebirge Aue

FC Hansa Rostock - 1. FC Heidenheim

Dynamo Dresden - SC Paderborn

3. Liga gegen 2. Liga:

Eintracht Braunschweig - Hamburger SV

VfL Osnabrück - Werder Bremen

1. FC Magdeburg - FC St. Pauli

TSV 1860 München - SV Darmstadt 98

Amateure gegen 2. Liga:

SSV Ulm 1846 - 1. FC Nürnberg

SC Weiche Flensburg - Holstein Kiel

Sportfreunde Lotte - Karlsruher SC

FC 08 Villingen - FC Schalke 04

FC Eintracht Norderstedt - Hannover 96

Rot-Weiß Koblenz - Jahn Regensburg

VfL Oldenburg - Fortuna Düsseldorf

Zur ersten Meldung vom 3. Juli 2021:

DFB-Pokal-Auslosung live im TV: Wer wird der Erstrunden-Gegner des SV Werder Bremen?

Bremen – Während sich der SV Werder Bremen im Trainingslager im Zillertal auf die neue Saison vorbereitet, werden die Erstrunden-Begegnungen des DFB-Pokals ausgelost. Die Ziehung wird am Sonntag, 4. Juli 2021, ab 18.30 Uhr live im TV in der „ARD Sportschau“ gezeigt.

Wer wird der Gegner des SV Werder Bremen im DFB-Pokal? Am Sonntag gibt‘s die Auflösung – dann werden ab 18.30 Uhr in der „ARD Sportschau“ die Erstrunden-Partien live im TV ausgelost. „Losfee“ ist Ex-Bundesliga-Profi Thomas Broich.

Werder Bremen: DFB-Pokal-Auslosung live im TV – so läuft die Ziehung

Gelost wird aus zwei Töpfen. In Topf eins befinden sich die Kugeln der Mannschaften aus der Bundesliga und aus der 2. Liga, im zweiten Lostopf die Amateurmannschaften. Der 15., 16., 17. und 18. der abgelaufenen Zweitliga-Saison sowie die Aufsteiger zur 2. Bundesliga sind allerdings im Amateur-Topf. Bei der DFB-Pokal-Auslosung am Sonntag wird dann jeweils zuerst ein Los aus dem Amateur-Pool und danach eines aus Topf eins gezogen. Heißt: Der SV Werder Bremen startet definitiv mit einem Auswärtsspiel gegen einen unterklassigen Gegner in die neue DFB-Pokal-Saison.

Werder Bremen im Trainingslager im Zillertal im Live-Ticker verfolgen!

Werder Bremen im DFB-Pokal: Wann wird die erste Runde gespielt?

Insgesamt sind 64 Teams bei der DFB-Pokal-Auslosung vertreten – aufgeteilt in die genannten zwei Lostöpfe mit jeweils 32 Mannschaften. Gegen wen der SV Werder Bremen im Pokal antreten muss, wird dann am Sonntag ab 18.30 Uhr live im TV von Thomas Broich ausgelost. Die DFB-Pokal-Spiele der ersten Runde werden vom 6. bis zum 9. August 2021 ausgetragen, die zeitgenaue Terminierung steht noch aus. (tst)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare