+
Seit Januar 2017 spielte Diagne für den FC Metz.

Das Ziel heißt Konyaspor

Diagne vor Türkei-Wechsel - Baumann: „Vollzug vielleicht schon Donnerstag“

Bremen. Werder-Profi Fallou Diagne hat offenbar einen neuen Club gefunden – den türkischen Erstligisten Konyaspor. Verein und Spieler sollen sich laut türkischen Medien bereits einig sein.

Wie die DeichStube erfuhr, befindet sich Diagne gerade auf dem Weg in seine neue sportliche Heimat. Die Zustimmung von Werder dürfte nur Formsache sein, der Bundesligist hat den Senegalesen längst aussortiert und vom Training freigestellt, um sich einen neuen Arbeitgeber suchen zu können. „Wir sind da auf einem guten Weg und können da vielleicht schon Donnerstag Vollzug melden“, sagte Werder-Sportchef Frank Baumann gegenüber der DeichStube.

Von Nouri in die U23 geschickt

Eine Ablösesumme dürften die Bremer für den 28-jährigen Innenverteidiger aber nicht mehr bekommen. Diagne war vor zwei Jahren von Stade Rennes zu Werder gewechselt – für eine Ablösesumme von 1,5 Millionen Euro. Unter Viktor Skripnik kam er dann zu Saisonbeginn zwei Mal zum Einsatz. Skripnik-Nachfolger Alexander Nouri sortierte ihn kurze Zeit später aus und schickte ihn zur U23.

Im Januar 2017 wurde Diagne für eineinhalb Jahre an den FC Metz ausgeliehen – inklusive einer Kaufoption. Doch die wurde durch den Abstieg in der vergangenen Saison hinfällig. Es musste eine neue Lösung her – und die wurde nun offenbar gefunden. Daignes Vertrag bei Werder läuft eigentlich noch bis 2019.

Schon gesehen?

Keeper Kapino trainiert erstmals in Bremen

Schon gelesen?

Werder bestätigt: Keeper Kapino verpflichtet

Pizarro: Europa und dann Schluss

Die Käsestange und das Model: Wissenswertes über Davy Klaassen

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare