Der SV Werder Bremen muss in der Bundesliga-Partie beim VfL Bochum auf den verletzten Leonardo Bittencourt verzichten!
+
Der SV Werder Bremen muss in der Bundesliga-Partie beim VfL Bochum auf den verletzten Leonardo Bittencourt verzichten!

Werder-Personal vor Bochum-Spiel

Werder muss in Bochum auf Leonardo Bittencourt verzichten - Eren Dinkci „noch keine Option“

Bremen - Der SV Werder Bremen muss im Auswärtsspiel beim VfL Bochum (Samstag, 15.30 Uhr im DeichStube-Liveticker) definitiv auf Leonardo Bittencourt verzichten. Das teilte Trainer Ole Werner am Donnerstag während der Pressekonferenz vor der Bundesliga-Partie mit.

Update vom 2. September (14.30 Uhr): Bitter für Werder Bremen: Lee Buchanan verletzt sich im Abschlusstraining vor dem Spiel beim VfL Bochum!

„Leo wird sicherlich nicht dabei sein. Er kann diese Woche noch nicht mit der Mannschaft trainieren und er hat auch nach wie vor noch Schmerzen“, so Ole Werner vor dem Spiel beim VfL Bochum. Leonardo Bittencourt hatte sich im Heimspiel des SV Werder Bremen gegen Eintracht Frankfurt eine Rippenzerrung zugezogen. Ob der Mittelfeldspieler in der nächsten Woche wieder ins Mannschaftstraining zurückkehrt, ist zudem laut Werner offen: „Es bleibt abzuwarten, wie der Heilungsfortschritt bei ihm ist.“

Werder Bremen muss beim VfL Bochum auf Leonardo Bittencourt verzichten - Trainingsrückkehrer Eren Dinkci „noch keine Option“

Eren Dinkci, der seine muskulären Probleme offenbar überwunden hat und am Mittwoch ins Mannschaftstraining des SV Werder Bremen zurückgekehrt war, wird beim VfL Bochum ebenfalls nicht im Kader stehen. „Eren ist wahrscheinlich noch keine Option für den Kader. Er ist zuletzt zweimal in kurzer Zeit ausgefallen, deshalb müssen wir jetzt gucken, dass wir ihn behutsam und in Ruhe aufbauen“, so Ole Werner. Ebenfalls nicht zur Verfügung stehen die Langzeitverletzten Manuel Mbom und Dikeni Salifou. (nag)

Weiter mit der letzten Meldung:

Werder-Bremen-Training: Leonardo Bittencourt fehlt, Schrecksekunde bei Milos Veljkovic, Eren Dinkci ist zurück

Bremen – Nach den defensiven Aussetzern gegen Frankfurt ging es beim SV Werder Bremen zum Start in die neue Trainingswoche vor dem Spiel gegen den VfL Bochum natürlich auch ums Verteidigen. Und so mussten die Abwehrspieler am Mittwochmorgen immer wieder Eins-gegen-Eins-Duelle für sich entscheiden – indem sie erst den Gegner auf sich zukommen ließen, ihn kurz begleiteten und dann zuschlugen. So jedenfalls war es der Wunsch der Coaches. Das gelang meist ganz gut, ehe Milos Veljkovic einen Schlag auf den Knöchel bekam und eine ganze Weile liegen blieb.

Auch Trainer Ole Werner eilte zum Vize-Kapitän, um sich über dessen Zustand zu erkundigen. Letztlich raffte sich Milos Veljkovic aber wieder auf, wurde anschließend kurz behandelt und trottete ohne größere Beeinträchtigung zurück in Richtung Kabine.

Werder Bremen-Training: Milos Veljkovic mit lädiertem Fuß, Leo Bittencourt fehlt verletzt

Die weiteren personellen Wichtigkeiten beim SV Werder Bremen sind schnell erzählt. Leonardo Bittencourt fehlte erwartungsgemäß aufgrund seiner Zerrung im Rippenbereich, dafür kehrte Angreifer Eren Dinkci nach überstandenen Muskelproblemen zurück zum Team. Zuletzt hatte er lediglich individuelle Einheiten absolviert. Da Mitchell Weiser dieses Mal nur anteilig trainierte und so nicht jede Übung absolvierte, kamen als Ersatz zwei Talente aus Werders U19 zum Zuge: Yusuf Erten und Leonid Mina. (mbü) So könnt Ihr Werder Bremen gegen den VfL Bochum live im TV und im Live-Stream sehen!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare