Am Ende stand die große Aufstiegs-Party, aber der Weg dahin war für Werder Bremen schwer. Jetzt kommt eine DAZN-Doku über die Saison in der 2. Bundesliga raus.
+
Am Ende stand die große Aufstiegs-Party, aber der Weg dahin war für Werder Bremen schwer. Jetzt kommt eine DAZN-Doku über die Saison in der 2. Bundesliga raus.

SV Werder verspricht besondere Einblicke

Werder Bremens Doku-Serie vor Veröffentlichung: Release-Termin und Streaming-Anbieter stehen fest

Bremen – Der Sommer ist Jahr für Jahr die Zeit des Wartens für die Fans des SV Werder Bremen: Warten auf Transfers, auf das neue Trikot, auf den Start der neuen Saison. Dieses Jahr warten sie noch auf etwas anderes: die große TV-Dokumentation über die turbulente Zweitliga-Saison. Aber jetzt naht die Veröffentlichung.

Wie der SV Werder Bremen am Montag mitteilte, wird die Serie „Ein Jahr zweite Liga – Die Werder Doku“ ab Montag, 25. Juli 2022, auf dem Streaming-Portal DAZN zu sehen sein. In sechs Folgen bekommen die Fans einen bisher unbekannten Blick hinter die Kulissen und ins Innenleben eines Vereins, der ein mehr als bewegtes Jahr hinter sich und schließlich den Aufstieg in die Bundesliga geschafft hat.

„Die Kamera war dabei, als in wirtschaftlich schwierigsten Zeiten Transfers gestemmt werden mussten, als ein Kabineneklat für explosiven Sprengstoff sorgte, der Impfpass-Skandal um Markus Anfang Mannschaft und Verein erschütterte und eine Siegesserie bei Club und Umfeld eine grün-weiße Euphorie entfachte“, heißt es in der Ankündigung des SV Werder Bremen über die TV-Dokumentation. Versprochen werden Einblicke, „die es vorher noch nie gegeben hat“.

Werder Bremen-TV-Doku bei DAZN verspricht besondere Einblicke: „Absolut bemerkenswert“

Die Grün-Weißen haben für die Doku mit der begleitenden Agentur Team Nawrot zusammengearbeitet. Gedreht haben die Serie aber fast ausschließlich die Mitarbeiter von Werder.TV, die durch ihre Nähe zum Team einen ganz anderen Zugang gehabt hätten, heißt es. Dafür hätten die Macher bewusst auf eine „Hochglanz-Produktion“ oder einen „kinematographischen Look“ verzichtet. Den Schnitt und die künstlerische Verantwortung übernahmen die Bremer Filmemacher Henrik Paro und Fabian Nolte.

Werder Bremen hat im letzten Jahr in der wahrscheinlich dunkelsten Stunde des Vereins angefangen, alles zu filmen. Dass sie in so einer emotionalen Zeit den notwendigen Zugang für solch eine Dokumentation ermöglicht haben, ist absolut bemerkenswert“, sagt Oliver Kniffki, New Content Development Lead bei DAZN für Deutschland, Österreich und die Schweiz – und verspricht: „Das Endresultat spricht für sich und wird nicht nur Werder-Fans begeistern.“

„Ein Jahr zweite Liga – Die Werder Doku“ auf DAZN: Werder Bremen kündigt „nahen und transparenten Blick ins Innenleben“ an

Werder Bremens Direktor Kommunikation Christoph Pieper erklärt über die Produktion der Serie: „Unser Ziel war es, mit der Doku unabhängig vom Saisonausgang einen ehrlichen, sehr nahen und sehr transparenten Blick in das Innenleben der Mannschaft und des Trainerteams zu erhalten und darüber hinaus die riesigen Herausforderungen abzubilden, die die Verantwortlichen in dieser Saison zu bewältigen hatten. Wir sind total dankbar, dass alle im Verein und rund um das Team die nötige Offenheit hatten, um dieses besondere Projekt umzusetzen, das mit dem Aufstieg natürlich einen krönenden Abschluss gefunden hat.“

Als Interview-Partner kommen im DAZN-OriginalEin Jahr zweite Liga – Die Werder Doku“ unter anderem Werder-Trainer Ole Werner, Ex-Coach Markus Anfang, die Geschäftsführer Frank Baumann und Klaus Filbry, Spieler wie Niclas Füllkrug und Ömer Toprak sowie Journalist Ralf Wiegand (Süddeutsche Zeitung) und Fan Maxi Kamp zu Wort. (han)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare