Der Serbe Milos Veljkovic ist zurzeit der einzige A-Nationalspieler des SV Werder Bremen.
+
Der Serbe Milos Veljkovic ist zurzeit der einzige A-Nationalspieler des SV Werder Bremen.

Milos Veljkovic einziger A-Nationalspieler

Nur drei Profis des SV Werder reisen zur Nationalmannschaft

Es gab Zeiten, da war der Trainingsplatz des SV Werder Bremen in den Länderspielpausen fast schon leer, weil so viele Profis mit ihren Nationalmannschaften unterwegs waren. In der aktuellen Abstellungsphase ist das anders. Nur drei Spieler gehen auf Reisen.

Der zurzeit einzige A-Nationalspieler des SV Werder Bremen heißt Milos Veljkovic. Der 26-Jährige, zuletzt als Abwehrchef und Ersatz-Kapitän gefragt, spielt mit Serbien zwei Partien in der EM-Qualifikation. Am Samstag steigt das Duell in Luxemburg, am kommenden Dienstag ist dann Aserbaidschan in Belgrad zu Gast. Nach fünf Spielen ist Serbien mit elf Punkten Zweiter der Qualifikations-Gruppe hinter Portugal (13 Punkte).

„Das hat eine große Bedeutung für mich. Ich bin immer stolz, für mein Land spielen zu dürfen“, hat Veljkovic kürzlich in einer Bremer Medienrunde mit Blick auf die nächsten Länderspiele gesagt. Nach fast dreijähriger Pause ohne Einsatz für die serbische Auswahl ist Veljkovic seit September wieder Bestandteil des Teams, vergangenen Monat kam er in drei Spielen zum Einsatz. Von daher dürften auch die Chancen gut stehen, dass die Reise für den Innenverteidiger nicht umsonst gewesen sein wird. „Es ist immer eine große Ehre, mich bringt jedes Spiel dort weiter in meiner Karriere“, betonte Veljkovic.

Werder Bremen: Manuel Mbom und Ilia Gruev zur Nationalmannschaft - Marco Friedl nur auf Abruf nominiert

Für die deutsche U21 ist Manuel Mbom unterwegs. Die Fragezeichen rund um einen möglichen Verbandswechsel sind ausgeräumt, der 21-Jährige spielt weiter für Deutschland statt Kamerun. Jetzt darf er sich Hoffnungen machen auf Einsätze in der EM-Qualifikation am Donnerstag in Paderborn gegen Israel und am kommenden Dienstag in Ungarn. Lars Lukas Mai, sein Teamkollege beim SV Werder Bremen, war eigentlich auch nominiert, hat die Reise wegen Adduktorenproblemen aber absagen müssen.

Ilia Gruev trifft derweil mit der bulgarischen U21-Nationalmannschaft am Freitag auf Gibraltar und am Dienstag danach auf die Schweiz. Auch das sind Spiele der EM-Qualifikation. Übrigens: Marco Friedl wurde nur auf Abruf für die Auswahl Österreichs nominiert.

Werder Bremen: Die Länderspiele der Nationalspieler in der Übersicht

Milos Veljkovic:

Luxemburg – Serbien: Samstag, 9. Oktober, 20.45 Uhr

Serbien – Aserbaidschan: Dienstag, 12. Oktober, 20.45 Uhr

Manuel Mbom:

Deutschland U21 – Israel U21: Donnerstag, 7. Oktober, 18.15 Uhr

Ungarn U21 – Deutschland U21: Dienstag, 12. Oktober, 17.30 Uhr

Ilia Gruev:

Bulgarien U21 – Gibraltar U21: Freitag, 8. Oktober, 17.30 Uhr

Bulgarien U21 – Schweiz U21: Dienstag, 12. Oktober, 17.00 Uhr

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare