Ehrenspielführer SV Werder Bremen
1 von 10
Richard Ackerschott spielte von 1942 bis 1958 für Werder Bremen. Da gab es die Bundesliga noch nicht. In der Saison 1968/69 sprang er kurzzeitig als Werder-Trainer ein. „Sense“, wie der Verteidiger genannt wurde, starb 2002 im Alter von 80 Jahren.
Ehrenspielführer SV Werder Bremen
2 von 10
Arnold „Pico“ Schütz spielte von 1955 bis 1972 insgesamt mehr als 800 Mal für Werder Bremen, gewann mit den Grün-Weißen 1961 den DFB-Pokal und 1965 die Deutsche Meisterschaft. Im Alter von 80 Jahren starb Schütz am 14. April 2015 in Bremen.
Ehrenspielführer SV Werder Bremen
3 von 10
Horst-Dieter Höttges war von 1964 bis 1978 für die Grün-Weißen aktiv. Der Europa- und Weltmeister (1972 und 1974), Spitzname „Eisenfuß“, wurde 1965 mit Werder Bremen mit Deutscher Meister.
Ehrenspielführer SV Werder Bremen
4 von 10
Dieter „Budde“ Burdenski lief zwischen 1972 und 1988 ganze 444 Mal für Werder Bremen in der Bundesliga auf. Das ist Vereinsrekord. 1988 wurde er in seiner letzten Saison als Profi Deutscher Meister.
Ehrenspielführer SV Werder Bremen
5 von 10
Dieter Eilts spielte von 1984 bis 2002 für Werder Bremen. Er wurde mit Werder zweimal Deutscher Meister, dreimal DFB-Pokal-Sieger und 1992 Europapokalsieger der Pokalsieger.
Ehrenspielführer SV Werder Bremen
6 von 10
Marco Bode spielte 14 Jahre für Werder Bremen - von 1988 bis 2002. Auch er gehörte zur Erfolgsmannschaft der 1990er-Jahre. Seine Karriere beendete er 2002 als Vize-Weltmeister.
Ehrenspielführer SV Werder Bremen
7 von 10
Frank Baumann spielte von 1999 bis 2009 bei Werder Bremen. In seinem letzten Jahr gewann er den DFB-Pokal. Bereits 2004 feierte der langjährige Kapitän das Double mit Werder. Später wurde er Sportchef des Vereins.
Clemens Fritz wurde nach seinem Karriereende 2017 zum Ehrenspielführer ernannt, bekam sein Portrait in der Galerie 2018. Fritz spielte von 2006 bis 2017 bei Werder, war seit 2011 Kapitän.
8 von 10
Clemens Fritz wurde nach seinem Karriereende 2017 zum Ehrenspielführer ernannt, bekam sein Portrait in der Galerie des „Wuseum“ 2018. Fritz spielte von 2006 bis 2017 bei Werder, war seit 2011 Kapitän.
Mirko Votava wurde als Kapitän von Werder Bremen zwei Mal Deutscher Meister (1988 und 1993), ein Mal DFB-Pokal-Sieger (1991) und ein Mal Europapokalsieger der Pokalsieger (1992). Erst 2022 durfte er dank einer Regeländerung Ehrenspielführer werden. Er hatte seine Karriere nämlich nicht, wie bisher erforderlich, bei Werder, sondern beim VfB Oldenburg beendet.
9 von 10
Mirko Votava wurde als Kapitän von Werder Bremen zwei Mal Deutscher Meister (1988 und 1993), ein Mal DFB-Pokal-Sieger (1991) und ein Mal Europapokalsieger der Pokalsieger (1992). Erst 2022 durfte er dank einer Regeländerung Ehrenspielführer werden. Er hatte seine Karriere nämlich nicht, wie bisher erforderlich, bei Werder beendet, sondern beim VfB Oldenburg.

Fotostrecke

Das sind Werders Ehrenspielführer

Es ist ein elitärer Kreis: Erst zehn Spieler dürfen sich Ehrenspielführer des SV Werder Bremen nennen. 2022 wurde zuletzt Mirko Votava und Torsten Frings zeitgleich diese Ehre zuteil. Die Fotostrecke stellt die Ehrenspielführer vor.

Klickt euch durch die Bilder der Ehrenspielführer des SV Werder Bremen!

Rubriklistenbild: © imago

Kommentare