1 von 14
Felix Wiedwald: Wieder kein Bundesliga-Spiel ohne Gegentor, doch das lag nicht in der Verantwortung des Keepers. Beim späten Elfmeter machtlos, davor mit guten Paraden bei Chancen von Ji (31.) und Bobadilla (70./83.). Note 2,5
Foto © nordphoto / Straubmeier
2 von 14
Theodor Gebre Selassie (bis 80.): Der Rechtsverteidiger ließ auf seiner Seite wenig zu, war bei den langen Augsburger Diagonalbällen immer aufmerksam. Im Vorwärtsgang eher unbeholfen. Dann der Schock: Wiedwald rammte den Tschechen um, knockte ihn aus. Note 3
08.11.2015, WWK-Arena, Augsburg, GER, Bundesliga, 12. Spieltag, FC Augsburg - SV Werder Bremen, im Bildim Zweikampf, Aktion, mit von links  Alejandro Galvez (SV Werder Bremen) 4 und Ja-Cheol Koo ( FC Augsburg ) 19 Foto © nordphoto / Schreyer
3 von 14
Alejandro Galvez: Hochkonzentriert im Abwehrzentrum und mit vielen giftigen Duellen mit Augsburgs Raul Bobadilla. Auf Galvez war Verlass. Note 2,5
08.11.2015, WWK-Arena, Augsburg, GER, Bundesliga, 12. Spieltag, FC Augsburg - SV Werder Bremen, im Bildgelbe Karte, Verwarnung, fuer Jannik Vestergaard (SV Werder Bremen) 7Foto © nordphoto / Schreyer
4 von 14
Jannik Vestergaard: Kopfballstark, abgeklärt und mit einer 14:9-Quote bester Bremer Zweikämpfer (gemeinsam mit Bargfrede) - kurzum: Auch der Däne war als Innenverteidiger eine Bank, ließ nur wenig zu. Note 2,5
08.11.2015, WWK Arena, Augsburg, GER, 1.FBL,  FC Augsburg vs. SV Werder Bremen, im Bild Santiago García (Bremen #2) erhaelt die gelbe karte von Tobias Stieler  ( Schiedsrichter / Referee)Foto © nordphoto / Straubmeier
5 von 14
Santiago Garcia: Nach überstandenen Wadenproblemen zurück im Team. Holte sich nach hartem Einsteigen gegen Ji früh Gelb ab (11.), fand danach aber richtig gut ins Spiel. Wichtige Rettungstat gegen Ji (47.), dann beim 1:0 der Sahnepass auf Pizarro. Note 1,5
08.11.2015, WWK Arena, Augsburg, GER, 1.FBL,  FC Augsburg vs. SV Werder Bremen, im Bild Philipp Bargfrede (Bremen #44) im kampf mit Raul Bobadilla (Augsburg #25) Foto © nordphoto / Straubmeier
6 von 14
Philipp Bargfrede: Starker Auftritt als Mann zwischen den beiden Viererketten. Bargfrede überzeugte mit seiner Arbeit als „Zerstörer“. Note 2
08.11.2015, WWK Arena, Augsburg, GER, 1.FBL,  FC Augsburg vs. SV Werder Bremen, im Bild Jubel nach dem Tor zum 0-2 durch Fin Bartels (Bremen #22) Foto © nordphoto / Straubmeier
7 von 14
Fin Bartels: Sein Tor zum 2:0? Ein echtes Zuckerstück! Und die Krönung einer starken Leistung. Wenn Werder offensiv gefährlich wurde, dann meistens mit Bartels. Von der rechten Position des Vierer-Mittelfeldes ging er weite Wege. Pech, dass seine Direktabnahme statt im Tor am Pfosten landete (12.). Note 2
08.11.2015, WWK-Arena, Augsburg, GER, Bundesliga, 12. Spieltag, FC Augsburg - SV Werder Bremen, im Bildim Zweikampf, Aktion, mit von links  Daniel Baier ( FC Augsburg ) 10 und Zlatko Junuzovic (SV Werder Bremen) 16Foto © nordphoto / Schreyer
8 von 14
Zlatko Junuzovic: Der Assist zum 2:0 ging auf sein Konto. Zuvor waren dem Dauerläufer (11,61 Kilometer – Topwert des Spiels) in der Offensive die Aktionen, die Ruhm und Ehre bringen, misslungen. Note 3
08.11.2015, WWK Arena, Augsburg, GER, 1.FBL,  FC Augsburg vs. SV Werder Bremen, im Bild Ulisses García (Bremen #20) im kampf mit Dominik Kohr (Augsburg #21) Foto © nordphoto / Straubmeier
9 von 14
Ulisses Garcia: Das Handspiel, das Augsburg den Elfmeter schenkte, passiert halt mal. Pures Pech. Der Schweizer war ansonsten fleißig, doch im Spiel nach vorne fehlten ihm Mut und Überzeugung. Note 3,5

Einzelkritik zum Spiel in Augsburg

„Santis“ Sahnepass und Bartels’ Zuckerstück

Werder Bremen kann durchatmen im Abstiegskampf der Bundesliga. Im Kellerduell beim FC Augsburg siegten die Grün-Weißen 2:1. Neben Matchwinner Claudio Pizarro zeigten vor allem Fin Bartels und Santiago Garcia eine starke Leistung. Die Einzelkritik.

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.