Eren Dinkci startete auch im Testspiel des SV Werder Bremen gegen Hannover 96 im Sturm. Ersetzt er Niclas Füllkrug nun auch in der 2. Liga?
+
Eren Dinkci startete auch im Testspiel des SV Werder Bremen gegen Hannover 96 im Sturm. Ersetzt er Niclas Füllkrug nun auch in der 2. Liga?

Ole Werner über das Werder-Sturm-Talent

Freier Platz neben Marvin Ducksch: Stürmt Eren Dinkci bei Werder Bremen in die Füllkrug-Lücke?

Bremen – Manche Fragen lassen sich bei Werder Bremen schnell beantworten. Wenn es darum geht, wer im Moment vor allem für Tore sorgen soll, dann lautet die Antwort: Marvin Ducksch. Der Angreifer war bislang ein enorm wichtiger Faktor, hat auch in den jüngsten Testspielen getroffen. Und das soll er ab nächster Woche in schöner Regelmäßigkeit auch wieder in der Liga tun. Doch wie es personell um ihn herum aussieht, ist weiter unklar.

Eigentlich ist Niclas Füllkrug der gesetzte Sturmpartner, doch dessen Corona-Infektion hat die Planungen des SV Werder Bremen gehörig durcheinandergewirbelt. Zwar besteht noch die Hoffnung, dass die Quarantäne aufgrund der neuesten politischen Beschlüsse früher endet, doch selbst dann ist ein Einsatz gegen Fortuna Düsseldorf am Samstag (13.30 Uhr) alles andere als gewiss. Folglich braucht es Alternativen – und die besten Karten hat dabei Eren Dinkci.

Update (11. Januar 2021): Dank Ausnahmeregelung! Werder-Quartett um Milos Veljkovic beendet Quarantäne vorzeitig - Füllkrug bleibt vorerst in Isolation!

Der 20-Jährige begann jeweils neben Ducksch in den beiden Tests, gegen Drittligist Viktoria Berlin gelang ein Abstauber-Tor. Und auch wenn er weiter die eine oder andere Chance zu viel braucht, ist ihm die Rolle als Füllkrug-Ersatz am ehesten zuzutrauen. „Er ist natürlich ein ganz anderer Spielertyp als ‚Fülle‘. Jemand, der eher in der Tiefe seine Stärken hat“, weiß auch Werder Bremens Cheftrainer Ole Werner. Aus diesem Grund wurde Eren Dinkci oft aus dem Angriffszentrum herausgezogen und auf der rechten Außenbahn eingesetzt. Dort scheut er zwar kein Dribbling – rennt sich allerdings noch zu häufig am Gegenspieler fest.

Werder Bremen: Keine Einsatzgarantie für Eren Dinkci - aber er ist „wie viele andere eine Option“

„Vom Anlaufverhalten war das ordentlich, er hatte eine gute Aggressivität, ein ordentliches Timing“, urteilte Werner nach dem Hannover-Test. „Aber auch bei ihm geht es noch um die Lösungsfindung in gewissen Situationen, was bei jungen Spielern aber auch normal ist.“ Eine Einsatzgarantie für Eren Dinkci klingt anders. „Insofern ist er wie viele andere eine Option für mich.“

Theoretisch ist das auch Roger Assalé. Der Leihgabe des FCO Dijon ist das Bemühen keineswegs abzusprechen, doch wirklich glücklich sind seine Szene selten. Ein Startelf-Einsatz würde somit mehr als überraschen. Mit Tim van de Schepop aus der U23 des SV Werder Bremen hatte es einen weiteren krassen Außenseiter gegeben. Der Torjäger aus Werders Regionalligateam durfte sich in der Vorbereitung bei den Profis etwas zeigen, wurde nun jedoch als Corona-Verdachtsfall ohnehin erst einmal ausgebremst. (mbü)

Auch interessant

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare