+
Der Vertrag von Max Kruse läuft im Sommer bei Werder Bremen aus.

Interesse aus Gladbach, Dortmund und München fast schon kein Thema mehr

Die erste kurze Jagd auf Kruse

Bremen – Irgendwann musste es ja passieren, es war nur eine Frage der Zeit: Werder-Kapitän Max Kruse ist in der Gerüchteküche aufgetaucht – und das in ziemlich großen Töpfen.

Denn laut eines Berichts des „Express“ will Borussia Mönchengladbach den Angreifer zurückholen. Dazu sollen auch Borussia Dortmund und der FC Bayern Interesse an einer Verpflichtung haben, schließlich ist Kruse im Sommer ablösefrei, weil sein Vertrag ausläuft. Werder will verlängern und bleibt auch nach den jüngsten Gerüchten gelassen. Aus gutem Grund: So groß ist das Interesse an Kruse aktuell gar nicht, um sich Sorgen machen zu müssen.

Die Borussia in Dortmund hat Kruse nach Informationen der DeichStube zum Beispiel gar nicht auf dem Zettel. Blieben noch Gladbach und Bayern. „Max passt eigentlich gar nicht ins Beuteschema der Gladbacher“, sagt Klaus Allofs. Der ehemalige Manager des SV Werder und des VfL Wolfsburg kennt Kruse sehr gut: „Max ist ein Spieler, auf den du dein Spiel ausrichten musst, damit er gut funktioniert – so wie bei Werder. Bei Gladbach gibt es diese Position so gar nicht. Und die Gladbacher sind auch einen Schritt weiter als Werder, um diesen Weg mit einem Max Kruse mit all' seinen Freiheiten auf dem Platz zu wählen.“ Damit fällt wohl auch der große FC Bayern mit seinem Star-Ensemble als Interessent raus.

Schon gelesen? Kruse-Gerüchte nur der Auftakt der heißen Phase - ein Kommentar

Aber noch mal zurück zu Mönchengladbach, wo Kruse von 2013 bis 2015 ganz stark aufgespielt hat: Trainer ist dort ein gewisser Dieter Hecking. Kruse und Hecking kennen sich gut, haben sich beim VfL Wolfsburg aber nicht wirklich schätzengelernt. Nach nur einer Saison wollte Kruse unbedingt weg und heuerte schließlich im Sommer 2016 bei Werder an. Da scheint eine Wiedervereinigung mit Hecking eigentlich ausgeschlossen. Allofs sieht das etwas anders und betont: „Das Gesamtergebnis hat für Max in Wolfsburg einfach nicht gepasst. Es gab kein besonderes Problem zwischen Trainer und Spieler.“

So oder so: Kruse und Gladbach – eine Neuauflage wird es nicht geben. Aber was passiert dann? „Natürlich ist Max ein sehr interessanter Spieler auf dem Markt“, sagt Allofs: „Es wird einige Interessenten geben – auch aus dem Ausland.“ Und viele würden dem 30-Jährigen ganz gewiss auch versprechen, dass er eine besondere Rolle in der Mannschaft einnehmen kann. „Die Frage ist immer nur, ob das dann auch so eintrifft“, berichtet Allofs. Selbst in Wolfsburg sei das damals nicht wirklich gelungen, dort habe Kruse letztlich nicht auf seiner Lieblingsposition gespielt. Auch das sei ein Grund für die sehr kurze Zusammenarbeit gewesen.

Alle Transfer-News und Gerüchte gibt es in unserem Ticker

Allofs: Kruse hat „Abenteuer-Blut“

„Einen Max Kruse kann man nicht überall hinverpflanzen“, betont Allofs – und nicht nur das: „Ich weiß ja, dass es mit der Dankbarkeit im Fußball immer so eine Sache ist. Aber: Als Max damals unbedingt von Wolfsburg weg wollte, standen die Clubs nicht gerade Schlange. Werder hatte den Mut, ihn zu holen und für Bremer Verhältnisse viel Geld zu bezahlen.“ Die Ablöse soll damals 8,5 Millionen Euro betragen haben. Bei Werder blühte Kruse wieder auf. „Vielleicht lässt Max das auch in seine Überlegungen einfließen“, so Allofs. Natürlich spiele aber auch das Geld eine wichtige Rolle – und noch etwas, sagt der 62-Jährige: „Vielleicht sucht Max einfach noch mal eine neue Herausforderung. Dieses Abenteurer-Blut hat er jedenfalls.“

Zeitlichen Druck sieht der Ex-Manager dabei nicht. Für Spieler und Club sei es kein Problem, abzuwarten, bis die Rückkehr nach Europa feststeht – oder eben auch nicht. Genau so verhält sich auch Frank Baumann. Der Werder-Sportchef verweist darauf, dass der Bundesligist auch weiterhin liebend gerne mit seinem Kapitän verlängern will – und Gerüchte würden ihn dabei nicht beunruhigen.

Schon gesehen?

Davy Klaassen über Maximilian Eggestein: „Sage ihm jeden Tag, dass er bei Werder verlängern soll“

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare