Fabio Sabbagh schnürt als Fußballer seine Schuhe für den SV Heimstetten in der Regionalliga Bayern. Als „Fifabio“ spielt er künftig im eSports-Team von Werder Bremen.
+
Fabio Sabbagh schnürt als Fußballer seine Schuhe für den SV Heimstetten in der Regionalliga Bayern. Als „Fifabio“ spielt er künftig im eSports-Team von Werder Bremen.

Bester Playstation-Spieler der VBL

Meister holt Vize-Meister: Werder-eSports verpflichtet Regionalliga-Fußballer „Fifabio“

Die eSports-Abteilung des SV Werder Bremen ist bereits eine absolute Top-Adresse in der deutschen eFootball-Szene, jetzt verstärken sich die Bremer weiter: In Fabio „Fifabio“ Sabbagh wechselt der beste deutsche Playstation-Spieler der abgelaufenen Saison in der „Virtual Bundesliga“ (VBL) zu Werder.

Das teilte der Club mit. Fabio Sabbagh kommt von Vize-Meister SpVgg Greuther Fürth zum VBL-Club-Meister Werder Bremen und ist nun fester Bestandteil des dreiköpfigen eSports-Kaders neben Erhan „Dr. Erhano“ Kaymer und Michael „MegaBit“ Bittner, der kürzlich erst seinen Vertrag bei Werder verlängert hat.

„Ich bin der festen Überzeugung, bei Werder den nächsten Schritt meiner FIFA-Karriere gehen zu können“, sagt der 22-jährige Neuzugang auf „werder.de“. „Ich bin mir sicher, dass wir als Team unsere Ziele erreichen werden und versuche, mich selbst voll einzubringen und einen großen Teil dazu beizutragen. Jetzt freue ich mich extrem auf diese Herausforderung und werde immer alles geben.“

Werder Bremen eSports: „Fifabio“ bester Playstation-Spieler der VBL-Saison

Für Werder Bremen habe „Fifabio“ Angebote anderer Vereine ausgeschlagen. „Die Gelegenheit hat sich kurzfristig ergeben, und für uns war klar, dass wir unsere Möglichkeiten ausloten müssen, wenn mit Fabio einer der deutschen Top-FIFA-Spieler dieses Jahres auf dem Markt ist“, erklärt Werders eSport-Verantwortlicher Dominik Kupilas. „Mit der Verpflichtung von Fabio verstärken wir unser FIFA-Team in der Spitze.“

Fabio Sabbagh war laut Vereinsmitteilung in der abgelaufenen VBL-Saison bester Spieler auf der Playstation 4, gewann 15 seiner 21 Einzelspiele. Mit der SpVgg Greuther Fürth wurde er überraschend Vize-Meister – hinter Werder Bremen. Deutsch-Italiener „Fifabio“ studiert in München Lehramt und spielt auch im echten Leben erfolgreich Fußball: Für den SV Heimstetten läuft er in der Regionalliga Bayern auf. (han)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare