Neuer Job für Rouven Schröder: Der ehemalige Sportdirektor des SV Werder Bremen wechselt zum FC Schalke 04.
+
Neuer Job für Rouven Schröder: Der ehemalige Sportdirektor des SV Werder Bremen wechselt zum FC Schalke 04.

Neuer Job für Rouven Schröder

Ex-Werder-Sportdirektor Schröder heuert bei Bundesliga-Absteiger Schalke 04 an

Der Bundesliga-Absteiger FC Schalke 04 treibt die Planungen für die kommende Saison voran und hat Rouven Schröder (45) als neuen Sportdirektor vorgestellt. Das gaben die Königsblauen am Dienstagvormittag bekannt. Schröder hatte einst auch für Werder Bremen in selber Funktion gearbeitet (2014-2016).

Damit hat der FC Schalke 04 wie erwartet eine weitere Führungskraft geholt und dem bisherigen Vorstand Sport Peter Knäbel einen Sportdirektor an die Seite gestellt. Rouven Schröder unterschrieb am Dienstag in Gelsenkirchen. „Mit Rouven konnten wir einen Experten für S04 gewinnen, der über das nötige Netzwerk und die fachlichen Qualitäten in diesem Bereich verfügt. Sein Hauptauftrag wird es sein, eine neue Mannschaft aufzubauen, die Schalke 04 in Gegenwart und Zukunft erfolgreich vertreten kann“, wird Knäbel in einer Vereinsmitteilung zitiert.

Werder Bremen: Ex-Sportdirektor Rouven Schröder wechselt zu Schalke 04

Rouven Schröder übernimmt zum 1. Juni als Sportdirektor des FC Schalke die Verantwortung für den Lizenzbereich, ist dort unter anderem für die Kaderplanung, das Scouting sowie die personelle Besetzung der Fachbereiche zuständig.

Zuletzt war der 45-Jährige bis Ende Dezember 2020 über drei Jahre als Sportvorstand bei Mainz 05 tätig und soll den Schalkern nun dabei helfen, den sofortigen Wiederaufstieg zu schaffen. Auch ohne den ehemaligen Sportdirektor des SV Werder Bremen verpflichtete Schalke bereits zwei namhafte Neuzugänge für die kommende Saison: Danny Latza (Mainz 05) und Simon Terodde (HSV) wechseln ablösefrei in den Pott. (mwi) Auch interessant: Florian Kohfeldt-Aus bei Werder Bremen im Sommer beschlossen? Clemens Fritz: „Völliger Quatsch!“ Micoud, Diego, Özil: Ex-Werder-Manager Allofs erklärt seine schwierigsten Transfers. Und: Ist Florian Kohfeldt ein Trainer-Kandidat bei Bayer Leverkusen?

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare