Ex-Werder-Bremen-Profi Thomas Delaney fehlte verletzt bei Dänemarks Niederlage gegen Frankreich.
+
Ex-Werder-Bremen-Profi Thomas Delaney fehlte verletzt bei Dänemarks Niederlage gegen Frankreich.

Ehemaliger Werder-Spieler fehlt verletzt

Ex-Werder-Profis bei der WM 2022: Dänemark verliert ohne Delaney knapp gegen Weltmeister Frankreich

Doha/Katar - Sechs frühere Spieler des SV Werder Bremen spielen mit ihren Heimatländern bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar. Dazu zählt auch der Däne Thomas Delaney, der eigentlich ein fester Bestandteil im dänischen Team ist. Doch der Ex-Bremer verletzte sich im ersten Gruppenspiel schwer und wird bei keinem WM-Spiel mehr zum Einsatz kommen.

Zum Auftakt traf Dänemark auf Tunesien in der Gruppe D. Am ersten Spieltag stand der Ex-Spieler von Werder Bremen noch in der Startelf der Dänen. Gegen Ende der ersten Halbzeit verletzte sich Thomas Delaney dann aber unglücklich und musste noch vor dem Pausenpfiff vom Feld. Was im ersten Moment noch wie eine relativ harmlose Knieprellung wirkte, stellte sich im Nachhinein als schwerwiegende Verletzung heraus und so war die WM 2022 für Delaney bereits nach 45 Minuten beendet.

Ex-Werder-Bremen-Profis bei der WM 2022: Thomas Delaney fällt für das restliche Turnier aus

Ohne den ehemaligen Profi des SV Werder Bremen musste Dänemark im zweiten Gruppenspiel gegen Frankreich antreten. Gegen die Tunesier war die dänische Auswahl noch hinter den Erwartungen zurückgeblieben und kam nicht über ein torloses Remis hinaus. Dementsprechend viel Druck war auf dem Kessel. Von Anfang an verteidigten die Dänen tief und erspielten sich im ersten Durchgang keine nennenswerte Toraktion. Doch auch den Franzosen fiel nicht viel ein, weswegen es mit 0:0 in die Pause ging.

Im zweiten Abschnitt nahm die Begegnung dann aber richtig Fahrt auf und der amtierende Weltmeister ging durch Kylian Mbappé in Führung (61.). Dänemark steckte jedoch zu keinem Zeitpunkt auf. Nur sieben Minuten nach dem Führungstreffer nickte Andreas Christensen zum nicht unverdienten Ausgleich ein (68.). Anschließend wollten die Skandinavier dieses Unentschieden unbedingt halten und schmissen sich vor jeden Ball, den die Franzosen in Richtung Tor brachten. Doch es war einmal mehr Mbappé, der kurz vor Schluss den Siegtreffer markierte. So war die knappe 1:2-Niederlage am Ende besiegelt. Ob Thomas Delaney, der Ex-Profi von Werder Bremen, diese Pleite hätte verhindern können, bleibt ungeklärt. Im letzten Gruppenspiel trifft Dänemark auf Australien und muss dieses Spiel unbedingt gewinnen, um ins Achtelfinale einzuziehen. (fwa)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare