Thomas Delaney, Ex-Profi des SV Werder Bremen, musste im WM-Spiel von Dänemark gegen Tunesien verletzt ausgewechselt sein - sein Turnier-Aus.
+
Thomas Delaney, Ex-Profi des SV Werder Bremen, musste im WM-Spiel von Dänemark gegen Tunesien verletzt ausgewechselt sein - sein Turnier-Aus.

Nach erstem WM-Spiel

WM für Dänen Delaney schon vorbei: Ex-Werder-Profi wegen Verletzung abgereist

Al-Rayyan – Das hatte sich Thomas Delaney komplett anders vorgestellt: Endlich wollte er wieder regelmäßig spielen, wichtiger Teil einer Mannschaft sein. Doch dieses Vorhaben wurde schnell und empfindlich zerstört. Für den früheren Profi des SV Werder Bremen ist die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar nämlich schon nach dem ersten Gruppenspiel beendet. Der Mittelfeldakteur der dänischen Nationalmannschaft hat sich in der Auftaktpartie gegen Tunesien (0:0) eine Knieverletzung zugezogen und ist bereits zurück in die Heimat gereist.

Eine exakte Diagnose veröffentlichte der dänische Verband zwar nicht, allerdings hätten Untersuchungen ergeben, dass Thomas Delaney für etwa vier Wochen ausfallen wird, heißt es in einer Mitteilung. Ein weiterer Einsatz bei der WM 2022 ist für den inzwischen 31-jährigen Ex-Spieler des SV Werder Bremen somit ausgeschlossen. „Wir werden ihn vermissen - auf und neben dem Platz“, betonte Dänemark-Trainer Kasper Hjulmand. „Andere Spieler sind aber bereit und wir haben einen starken Kader für die nächsten Spiele.“

Werder Bremen-Ex-Profis bei der WM 2022: Verletzung bedeutet für Dänemarks Thomas Delaney das Turnier-Aus

Für Thomas Delaney ist es der nächste bittere Rückschlag seiner Karriere. Noch kurz vor dem großen Turnier hatte er in einem Interview beklagt, dass er auch mit der Situation bei seinem aktuellen Verein, dem spanischen Erstligisten FC Sevilla, alles andere als zufrieden ist. „Es ist kein Geheimnis, dass weder für Sevilla als Verein noch für mich persönlich die Dinge so gelaufen sind, wie ich es erwartet habe“, hatte der Ex-Mittelfeldstar von Werder Bremen gesagt. „Natürlich ist es frustrierend. Ich bin nicht nach Sevilla gegangen, um Rioja zu trinken und Tapas zu essen.“

Thomas Delaney war im Sommer 2021 von Borussia Dortmund auf die iberische Halbinsel gewechselt, nahm dort nach einem vernünftigen Start zuletzt aber eine eher untergeordnete Rolle ein. In der laufenden Saison stehen gerade einmal acht Ligaeinsätze zu Buche, keiner davon ging über die kompletten 90 Minuten. Delaney hatte Werder Bremen 2018 in Richtung Dortmund verlassen, die Grün-Weißen kassierten seinerzeit eine Ablösesumme von 20 Millionen Euro. (mbü)

Die erste Meldung:

Ex-Werder Bremen-Spieler bei der WM 2022: Thomas Delaney mit doppelt bitterem Dänemark-Auftakt

Al-Rayyan – Insgesamt sechs ehemalige Spieler des SV Werder Bremen sind bei der WM in Katar dabei. Nachdem einige frühere Werder-Profis bereits im Einsatz waren - Davy Klaassen oder Josh Sargent -, kam mit Thomas Delaney am Dienstag ein weiterer hinzu. Seine dänische Auswahl spielte in der Gruppe D gegen Tunesien, denen maximal Außenseiterchancen zugesprochen wurden. Die Favoriten in dieser Gruppe sind eindeutig Frankreich und Dänemark. Zu den drei genannten Nationen gesellt sich noch Australien, die am späten Dienstagabend keine Chance gegen die Franzosen (1:4) hatte. 

Doch nun zu Delaney und Dänemark. Die Skandinavier gelten als Geheimfavoriten auf den Titel bei der vermutlich kontroversesten WM aller Zeiten, dementsprechend hoch waren die Ansprüche vor dem ersten Gruppenspiel. Die Partie fand von Anfang an auf einem relativ niedrigen Niveau statt, kein Team konnte sich wirklich Vorteile erspielen. Mit Thomas Delaney fand sich ein Ex-Profi von Werder Bremen in der Startelf wieder. Doch genau wie für alle dänischen Spieler verlief auch der Nachmittag des ehemaligen Bremers nicht wie gewünscht. Nach einer unauffälligen Partie im defensiven Mittelfeld musste Delaney bereits in der ersten Halbzeit (45. Minute) verletzt ausgewechselt werden. Nach einem Zweikampf fiel der 31-Jährige unglücklich und verließ mit einer Knieprellung den Platz. 

Ex-Profis von Werder Bremen bei der WM 2022: Thomas Delaney muss in der ersten Halbzeit verletzt raus

Die Auswechslung von Thomas Delaney hatte weder negativen noch positiven Einfluss auf das Geschehen. Tunesien hielt weiter mit viel Leidenschaft dagegen, während Dänemark spielerisch sein Glück versuchte. Vergebens! Nach zähen 90 Minuten und einer wie gewohnt dicken Nachspielzeit trennten sich die beiden Nationen mit einem torlosen Remis. Für Dänemark geht es in der nächsten Begegnung gegen Frankreich. Ob der ehemalige Spieler von Werder Bremen am Samstag dabei sein wird, ist aktuell aber noch unklar. (fwa)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare