Enttäuschter Blick: Fabio Chiarodia, Abwehr-Talent des SV Werder Bremen, ist mit Italien im U17-EM-Viertelfinale gegen die Niederlande ausgeschieden.
+
Enttäuschter Blick: Fabio Chiarodia, Abwehr-Talent des SV Werder Bremen, ist mit Italien im U17-EM-Viertelfinale gegen die Niederlande ausgeschieden.

U17-Europameisterschaft in Israel

Titel-Traum geplatzt: Werder-Talent Fabio Chiarodia scheidet mit Italien im EM-Viertelfinale aus

Bremen/Netanja – Der Traum vom Gewinn des EM-Titels in Israel mit der italienischen U17-Nationalmannschaft ist für Fabio Chiarodia, Abwehr-Talent des SV Werder Bremen, geplatzt. Die italienische U17 ist aufgrund einer 1:2 (0:2)-Niederlage gegen die Niederlande am Mittwochabend im Viertelfinale der Europameisterschaft ausgeschieden.

Wie schon in den drei Gruppenspielen gegen Deutschland (2:3), Israel (1:0) und Luxemburg (1:0) stand Fabio Chiarodia erneut über 90 Minuten als Innenverteidiger auf dem Platz. Für das 16-jährige Juwel des SV Werder Bremen und die Italiener gab es gegen ein starkes Oranje-Team aber letztlich nichts zu holen. Bereits in Hälfte eins stellte die Elftal die Weichen auf Sieg: Gabriel Misehouy (27., Ajax Amsterdam) und Jason van Duiven (43., PSV Eindhoven) sorgten für eine komfortable 2:0-Pausenführung.

Werder Bremen-Talent Fabio Chiarodia scheidet mit Italien im U17-EM-Viertelfinale aus

In Durchgang Nummer zwei verkürzten die Italiener in Person von Luca Lipani (64., CFC Genua) zwar noch einmal, doch zu mehr sollte es nicht reichen. Die Niederlage hätte sogar durchaus höher ausfallen können, weil die Niederlande noch die eine oder andere Top-Chancen vergab. Für Fabio Chiarodia ist das Turnier damit beendet. Was bleibt, ist eine wertvolle Erfahrung auf internationalem Top-Niveau. (mwi)

Weiter mit der letzten Meldung:

Werder Bremen-Talent Fabio Chiarodia zieht mit Italien ins Viertelfinale der U17-EM ein

Bremen/Ramat Gan – Pflichtaufgabe erfüllt: Fabio Chiarodia, Abwehr-Talent des SV Werder Bremen, und die italienische Junioren-Nationalmannschaft sind dank eines 1:0-Sieges gegen Luxemburg am Sonntagabend ins Viertelfinale der U17-Europameisterschaft eingezogen.

Wie bereits bei der 2:3-Niederlage gegen Deutschland zum Auftakt und dem 1:0-Sieg gegen Gastgeber Israel stand Fabio Chiarodia erneut über 90 Minuten als Innenverteidiger auf dem Platz. Für das 16-jährige Juwel des SV Werder Bremen und die Italiener lebt damit der Traum vom EM-Titel weiter, doch dafür muss jetzt wohl eine Leistungssteigerung her.

Werder Bremen-Talent Fabio Chiarodia im Viertelfinale der U17-EM mit Italien gegen die Niederlande

Nach den knappen Siegen gegen kleine Fußballnationen bekommt es die junge Squadra Azzurra nun mit einem deutlich stärkeren Gegner zu tun: Die Niederlande setzte sich in ihrer Gruppe mit drei Siegen aus drei Spielen gegen Frankreich, Polen und Bulgarien durch und schoss dabei satte acht Tore. Auf Abwehrspieler Fabio Chiarodia wartet also ein Härtetest, auch Werder Bremen dürfte gespannt hinschauen. Anpfiff in Netanya ist am Mittwoch, 25. Mai, um 19 Uhr. (han)

Zur letzten Meldung vom 20. Mai 2022:

Italien gewinnt gegen Gastgeber Israel: Spätes Glück für Werder Bremen-Talent Fabio Chiarodia bei der U17-EM

Bremen - Fabio Chiarodia und der italienischen U17-Nationalmannschaft ist bei der Europameisterschaft in Israel der erste Sieg gelungen. Im zweiten Spiel der Gruppe A gewann Italien mit 1:0 (0:0) gegen den Gastgeber. Das Tor des Tages gelang dabei dem erst kurz zuvor eingewechselten Francesco Pio Esposito (Inter Mailand) in der 75. Minute. Chiarodia kam erneut über die volle Spielzeit als linker Innenverteidiger zum Einsatz. Das Talent des SV Werder Bremen kann mit den Italienern damit weiterhin auf den Einzug ins EM-Viertelfinale hoffen.

Beim Auftakt der U17-Europameisterschaft gegen die deutsche Nationalmannschaft hatte Italien noch eine 2:3-Niederlage kassiert. Fabio Chiarodia sah dabei beim zwischenzeitlichen 0:2 nicht gut aus, als Paul Wanner (FC Bayern München) den Profi von Werder Bremen mit einem Solo einfach auswackeln konnte. Deutschlands U17 gewann ihr zweites Gruppenspiel gegen Luxemburg mit 3:0 und steht damit bereits sicher im EM-Viertelfinale. Der DFB-Nachwuchs führt die Tabelle mit sechs Punkten an, es folgen mit je drei Zählern Israel und Italien. Die Italiener haben allerdings das um zwei Treffer schlechtere Torverhältnis.

SV Werder Bremen-Talent Fabio Chiarodia und Italiens U17-Nationalmannschaft gewinnen mit 1:0 bei der Europameisterschaft gegen Gastgeber Israel

Dennoch haben Fabio Chiarodia, der schon seit 2014 in der Jugend des SV Werder Bremen ausgebildet wurde, und die italienische U17-Nationalmannschaft aber noch alle Chancen, Deutschland als Gruppenzweiter ins Viertelfinale der Europameisterschaft zu begleiten. Im letzten Spiel der Gruppe A trifft Italien am 22. Mai (19 Uhr) auf Luxemburg, Gastgeber Israel muss gegen Deutschland antreten.

Wegen der Qualifikation und der Vorbereitung für das Turnier hatte Fabio Chiarodia bei Werder Bremen den Saisonendspurt komplett verpasst. In der abgelaufenen Spielzeit kam der 16-Jährige in der 2. Bundesliga allerdings ohnehin nicht besonders oft zum Zug. Ein Kurzauftritt im Hinspiel gegen Jahn Regensburg im Dezember 2021 ist sein bisher einziger Pflichtspiel-Einsatz für die Werder-Profis. Die Spielpraxis bei der U17-EM dürfte seiner Entwicklung guttun. (nag)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!