Während Werder Bremens ausstehenden Heimspielen bis zur WM-Pause wird es einen speziellen Stand vor dem Ostkurvensaal geben, an dem gespendet werden kann.
+
Während Werder Bremens ausstehenden Heimspielen bis zur WM-Pause wird es einen speziellen Stand vor dem Ostkurvensaal geben, an dem gespendet werden kann.

Bei Werder-Spiel gegen Hertha BSC

Bei der Spenden-Aktion „Vereint für Bremen“ sammeln Werder-Fans wieder Geld für den guten Zweck

Bremen – Der Erfolg spricht für sich. Etwas mehr als zwei Jahre ist es nun her, dass sich Fans des SV Werder Bremen zusammengeschlossen haben, um unter dem Motto „Vereint für Bremen“ Spenden zu sammeln. Mit der Aktion sollte Menschen geholfen werden, die unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie ganz besonders zu leiden hatten. Und seit Frühjahr 2020 sind dabei nun schon mehr als 44.600 Euro zusammengekommen. Damit die Summe noch weiter steigt, geht das Projekt nun in seine dritte Runde.

Während Werders ausstehenden Heimspielen bis zur WM-Pause wird es daher einen speziellen Stand vor dem Ostkurvensaal geben, an dem die Geldspenden in Empfang genommen werden - also auch rund um das Bundesliga-Spiel des SV Werder Bremen gegen Hertha BSC. Im Gegenzug gibt es die Möglichkeit, „noch ein paar nette Dankeschöns“ abzustauben, erklären die Organisatoren. Doch was so locker klingt, verfolgt einmal mehr einen ernsten Hintergrund. „Zwar scheinen die Corona-Pandemie und dessen Auswirkungen langsam abzuflachen, ein Ende der Krisenzeit ist allerdings noch nicht in Sicht“, heißt es auf der Internetseite der Initiatoren. „So bekommen auch eine Vielzahl sozialer Projekte und Einrichtungen die Auswirkungen von Inflation und Co. zu spüren. Mit der diesjährigen Spendensammlung wollen wir vor allem Organisationen finanziell unterstützen, welche im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit tätig sind.“ So fließt die monetäre Hilfe dieses Mal in die Bemühungen des Elternvereins für psychomotorische Entwicklungsförderung (EPSYMO) und des Fördervereins der Grundschule Grambke.

Bei Heimspielen des SV Werder Bremen Geld für soziale Projekte spenden

Wer nicht direkt am Weserstadion spenden kann oder möchte, sondern „Vereint für Bremen“ lieber per Überweisung unter die Arme greifen will, hat dazu ebenfalls die Möglichkeit. Alle wichtigen Informationen gibt es auf www.vereintfuerbremen.de. (mbü)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare