Hansi Flick, Trainer des FC Bayern München, lobt die Akribie von Florian Kohfeldt kann den aktuellen Spielstil des SV Werder Bremen nachvollziehen.
+
Hansi Flick, Trainer des FC Bayern München, lobt die Akribie von Florian Kohfeldt kann den aktuellen Spielstil des SV Werder Bremen nachvollziehen.

Vor Werder-Spiel gegen den FC Bayern

Bayern-Coach Hansi Flick über Werder-Trainer Florian Kohfeldt: „Der Erfolg gibt ihm Recht“

Bremen - Früher, da firmierte das Duell zwischen Werder Bremen und Bayern München in der Bundesliga unter dem Schlagwort „Nord-Süd-Gipfel“. Die aufmüpfigen Bremer hier, die reichen Bayern dort - jahrelang lieferten sich beide Vereine erbitterte Titelrennen und Duelle auf Augenhöhe. Zeiten, die lange vorbei sind.

Längst liegen Welten zwischen dem aktuell Tabellenzwölften Werder Bremen und dem Spitzenreiter aus München, der sich jüngst erstmals überhaupt alle sechs zu vergebenen Titel innerhalb eines Jahres sicherte, allerdings nach wie vor mit Respekt nach Bremen blickt. Das 1:1 aus dem Hinspiel trägt dazu sicher einen Teil bei, aber auch die Tatsache, dass Bayern-Trainer Hansi Flick den neuen Bremer Spielstil sehr gut nachvollziehen kann.

Werder Bremen: FC-Bayern-Trainer Hansi Flick kann Florian Kohfeldts Taktik „absolut verstehen“

Seit dem Fast-Abstieg im Vorjahr richtet Werder-Trainer Florian Kohfeldt den Fokus mit seiner Mannschaft auf die Defensive, womit er eine alte Bremer Gleichung praktisch umkehrte. Plötzlich steht an der Weser Ergebnis vor Entertainment, was früher, vor allem während der Schaaf-Ära, unvorstellbar war. „Ich kann das absolut verstehen“, sagte Flick während der Pressekonferenz des FC Bayern München vor dem Auswärtsspiel in Bremen.

„Florian hat letztes Jahr keine einfach Saison gehabt und musste lange darum kämpfen, dass er in der Bundesliga bleibt“, erinnerte Flick - und hielt fest: „Jetzt hat er die Defensive sehr kompakt gestaltet und will durch Konter erfolgreich sein. Dadurch hat er zwölf Punkte mehr als letzte Saison zu diesem Zeitpunkt. Der Erfolg gibt ihm also Recht.“

Werder Bremen wieder mit Kompaktheit zum Erfolg gegen den FC Bayern München?

Was den 56-Jährigen darüber hinaus an der Arbeit seines 18 Jahre jüngeren Kollegen gefällt, ist dessen akribische Vorbereitung: „Er stellt sich immer wieder auf den Gegner ein. Im Hinspiel in München haben wir ja gesehen, dass Werder es sehr kompakt gestaltet hat. Sie haben uns im letzten Drittel keinen Raum gegeben.“

Letztlich brachte das den Bremern den ersten Punktgewinn gegen den FC Bayern nach zehn Jahren und 22 Pflichtspielniederlagen in Serie. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass es Kohfeldt am Samstag auf ähnliche Weise versuchen wird. (dco) Auch interessant: Verfolgt das Bundesliga-Spiel des SV Werder Bremen gegen den FC Bayern München im Live-Ticker der DeichStube! Und: So seht Ihr das Bundesliga-Spiel Werder Bremen gegen FC Bayern München live im TV und im Live-Stream. Aufstellung mit Kapitän Niklas Moisander: Ist das Werder Bremens Startelf gegen den FC Bayern?

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare