Gegner auf dem Platz, in der Sache vereint: Werder Bremen und der FC St. Pauli reisen gemeinsam ins Trainingslager nach Spanien.
+
Gegner auf dem Platz, in der Sache vereint: Werder Bremen und der FC St. Pauli reisen gemeinsam ins Trainingslager nach Spanien.

Werder-Trainingslager in Spanien

Für den Klimaschutz: Werder Bremen und FC St. Pauli reisen gemeinsam nach Spanien

Der SV Werder Bremen und Liga-Konkurrent FC St. Pauli machen gemeinsame Sache: Weil beide Vereine ihre Winter-Trainingslager auf dem spanischen Festland ausrichten, haben sich die Bremer und die Hamburger darauf verständigt, am 2. Januar 2022 gemeinsam vom Hamburger Flughafen ins spanische Alicante zu fliegen. Grund dieser ungewöhnlichen Maßnahme sind nicht (nur) Kostenersparnisse, sondern vor allem das Thema Klimaschutz, das sich beide Clubs auf die Fahne geschrieben haben. 

„Der FC St. Pauli wird das Trainingslager in Benidorm bei Alicante absolvieren, also nicht unweit von unserem Quartier entfernt. Daher lag es für beide Vereine, die für Nachhaltigkeit im Fußball stehen, nahe, sich einen Flieger zu teilen, um einen möglichst geringen CO2-Ausstoß zu verursachen”, erklärt Werder Bremens Präsident Hubertus Hess-Grunewald den Plan in einer Vereinsmitteilung.

Werder Bremen und FC St. Pauli reisen gemeinsame ins Trainingslager nach Spanien

Das Team von Trainer Markus Anfang wird sich in der Zeit vom 2. bis 9. Januar im Doubletree by Hilton La Torre Golf Resort in der Nähe von Murcia auf die Restrunde in der 2. Bundesliga vorbereiten. Aktuell planen die Grün-Weißen im Trainingslager zwei Testspiele am 5. und am 8. Januar. Gegner, Austragungsorte und die Anstoßzeiten sind noch nicht bekannt. Übrigens wollen beide Reisegruppen auch die Rückreise nach Deutschland mit einem gemeinsamen Charter-Flieger antreten. (mwi)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare