1 von 36
Wieder war‘s zweistellig: Mit einem 11:1 (4:0)-Sieg beim Bezirksligisten GW Firrel hat sich Werder Bremen gestern Abend aus Ostfriesland verabschiedet. Als „fast perfekten“ Abschluss bezeichnete Robin Dutt die Partie, „nur das Gegentor hätte nicht sein müssen“.
2 von 36
Wieder war‘s zweistellig: Mit einem 11:1 (4:0)-Sieg beim Bezirksligisten GW Firrel hat sich Werder Bremen gestern Abend aus Ostfriesland verabschiedet. Als „fast perfekten“ Abschluss bezeichnete Robin Dutt die Partie, „nur das Gegentor hätte nicht sein müssen“.
3 von 36
Wieder war‘s zweistellig: Mit einem 11:1 (4:0)-Sieg beim Bezirksligisten GW Firrel hat sich Werder Bremen gestern Abend aus Ostfriesland verabschiedet. Als „fast perfekten“ Abschluss bezeichnete Robin Dutt die Partie, „nur das Gegentor hätte nicht sein müssen“.
4 von 36
Wieder war‘s zweistellig: Mit einem 11:1 (4:0)-Sieg beim Bezirksligisten GW Firrel hat sich Werder Bremen gestern Abend aus Ostfriesland verabschiedet. Als „fast perfekten“ Abschluss bezeichnete Robin Dutt die Partie, „nur das Gegentor hätte nicht sein müssen“.
5 von 36
Wieder war‘s zweistellig: Mit einem 11:1 (4:0)-Sieg beim Bezirksligisten GW Firrel hat sich Werder Bremen gestern Abend aus Ostfriesland verabschiedet. Als „fast perfekten“ Abschluss bezeichnete Robin Dutt die Partie, „nur das Gegentor hätte nicht sein müssen“.
6 von 36
Wieder war‘s zweistellig: Mit einem 11:1 (4:0)-Sieg beim Bezirksligisten GW Firrel hat sich Werder Bremen gestern Abend aus Ostfriesland verabschiedet. Als „fast perfekten“ Abschluss bezeichnete Robin Dutt die Partie, „nur das Gegentor hätte nicht sein müssen“.
7 von 36
Wieder war‘s zweistellig: Mit einem 11:1 (4:0)-Sieg beim Bezirksligisten GW Firrel hat sich Werder Bremen gestern Abend aus Ostfriesland verabschiedet. Als „fast perfekten“ Abschluss bezeichnete Robin Dutt die Partie, „nur das Gegentor hätte nicht sein müssen“.
8 von 36
Wieder war‘s zweistellig: Mit einem 11:1 (4:0)-Sieg beim Bezirksligisten GW Firrel hat sich Werder Bremen gestern Abend aus Ostfriesland verabschiedet. Als „fast perfekten“ Abschluss bezeichnete Robin Dutt die Partie, „nur das Gegentor hätte nicht sein müssen“.
9 von 36
Wieder war‘s zweistellig: Mit einem 11:1 (4:0)-Sieg beim Bezirksligisten GW Firrel hat sich Werder Bremen gestern Abend aus Ostfriesland verabschiedet. Als „fast perfekten“ Abschluss bezeichnete Robin Dutt die Partie, „nur das Gegentor hätte nicht sein müssen“.

Zweites Testspiel - zweiter Sieg

Wieder war‘s zweistellig: Mit einem 11:1 (4:0)-Sieg beim Bezirksligisten GW Firrel hat sich Werder Bremen gestern Abend aus Ostfriesland verabschiedet. Als „fast perfekten“ Abschluss bezeichnete Robin Dutt die Partie, „nur das Gegentor hätte nicht sein müssen“.

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare