+
Florian Kohfeldt freut sich über die personelle Unterstützung von Trainer-Kollege Konrad Fünfstück aus der U23 des SV Werder Bremen - und dankte ihm jetzt dafür.

Bundesliga-Coach bedient sich bei Werders U23

Kohfeldts Dank an Fünfstück

Bremen – Dass sie eng miteinander zusammenarbeiten würden, war klar – schließlich ist das Teil von Werder Bremens Konzept. Wie eng der Kontakt zu Bundesliga-Cheftrainer Florian Kohfeldt während des Sommers dann aber tatsächlich war, dürfte Werders neuen U23-Coach Konrad Fünfstück doch etwas überrascht haben.

„Wahrscheinlich hat er schon darüber nachgedacht, mich auf seinem Smartphone zu blockieren, weil da ständig einer angerufen und gesagt hat, dass er noch diesen oder jenen Spieler braucht“, scherzte Florian Kohfeldt, der sich während der Vorbereitung des SV Werder Bremen wegen der großen Personalnot in seinem eigenem Kader wiederholt aus dem des Kollegen bedient hatte.

Werder Bremen: Vier U23-Spieler dauerhaft Trainingsgäste bei den Profis

„Ich muss mich bei Konny bedanken, das ist mir wirklich ein Anliegen“, betonte Kohfeldt – und verdeutlichte: „Er kommt hier neu an, bekommt eine Mannschaft und trainiert hier in der Regel mit nur sieben bis acht Spielern.“ Neben Torhüter Luca Plogmann, der ohnehin regelmäßig bei den Profis weilt, waren unter anderem auch Christian Groß, Simon Straudi und Ilia Gruev während des Sommer hochgerückt. „Und die U23 spielt trotzdem einen vernünftigen Fußball“, lobte Kohfeldt, der die Mannschaft selbst bis Herbst 2017 betreut hatte.

Aktuell belegt Werders Nachwuchs den siebten Platz in der Regionalliga Nord. Kohfeldt sprach übrigens nicht nur Konrad Fünfstück seinen Dank für die personelle Hilfe aus. „Das zieht sich ja alles runter bis in die U19 und U17. Da muss ich mich wirklich mal beim Leistungszentrum bedanken, dass es dort alle so mitgetragen haben.“

Mehr News zu Werder Bremen

Ein Traumtor zum 2:1 gegen den FC Augsburg, die Nominierung für die US-Nationalmannschaft und ein dickes Lob von Trainer Florian Kohfeldt: Josh Sargent von Werder Bremen „kann Dinge, die man nicht lernen kann.“ Der nächste Ausfall: Kevin Möhwald wird Werder Bremen monatelang verletzt fehlen, eine Rückkehr in diesem Jahr erscheint unwahrscheinlich. Der Neuzugang bringt etwas Unberechenbares in das Spiel von Werder Bremen: Leonardo Bittencourt und der X-Faktor„Es gibt nicht viele Vereine mit mehr Charme“ - Nils Petersen schreibt in seiner DeichBlick-Kolumne über Werder Bremen, den Verlauf der Transferphase und seinen Wechsel zum SC Freiburg.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare