Am vorletzen Spieltag wurde Florian Kohfeldt bei Werder Bremen entlassen. Die Bundesliga-Profis wählten den Ex-Coach nun zum „Verlierer unter den Trainern“.
+
Am vorletzen Spieltag wurde Florian Kohfeldt bei Werder Bremen entlassen. Die Bundesliga-Profis wählten den Ex-Coach nun zum „Verlierer unter den Trainern“.

Spielerumfrage vom „Kicker“

Bundesliga-Profis wählen Ex-Werder-Coach Florian Kohfeldt zum „Verlierer unter den Trainern“

Bremen - 248 Profis aus der Fußball-Bundesliga haben sich jüngst an der traditionellen Spielerumfrage des Fachmagazins „Kicker“ beteiligt - für den Absteiger Werder Bremen kamen dabei wenig überraschend unerfreuliche Ergebnisse heraus.

Bei der Frage „Wer war der Verlierer unter den Trainern“ wählten die Spieler Werders inzwischen entlassenen Cheftrainer Florian Kohfeldt auf Platz eins. 19 Prozent der Stimmen entfielen auf den 38-Jährigen, vom den sich der SV Werder Bremen nach der 0:2-Niederlage gegen den Augsburg am vorletzten Spieltag getrennt hatten. Auf Rang zwei folgen Manuel Baum und Christian Gross (beide 12,5 Prozent), die jeweils vergeblich versucht hatten, den Absturz des FC Schalke 04 zu bremsen. Dritter ist Marco Rose (8,5 Prozent), der nach Bekanntwerden seines Sommer-Wechsels zu Borussia Dortmund mit Gladbach deutlich abrutschte.

Werder Bremen: Davie Selke gehört zu den „Absteigern der Saison“

Auch bei der Frage „Welcher Spieler war der Absteiger der Saison“ taucht ein ehemaliger Akteur von Werder Bremen weit vorne auf. Die Bundesliga-Profis wählten Davie Selke mit 7,3 Prozent der Stimmen hinter Shkodran Mustafi (Schalke 04/13,3 Prozent) auf Rang zwei. Selke war während der abgelaufenen Saison deutlich hinter den Ansprüchen zurückgeblieben und hatte - auch bedingt durch einige Verletzungen - nie ein Faktor im Bremer Offensivspiel werden können. Nach dem Abstieg endete das Leihgeschäft mit Hertha BSC automatisch. In Berlin steht der Angreifer noch bis zum kommenden Sommer unter Vertrag.

Werder Bremen „negative Überraschung der Saison“

Keine große Überraschung ist es, dass die Bundesliga-Spieler Werder Bremen bei der Frage „Welcher Club war die negative Überraschung der Saison“ weit vorne mit einsortierten - wenn auch nicht ganz an der Spitze. Dort steht der FC Schalke 04, dessen Abstieg als abgeschlagenes Schlusslicht früh feststand, mit 75,4 Prozent der Stimmen. Es folgt die Hertha aus Berlin (16,5 Prozent), die als selbsternannter „Big City Club“ mit großen Ambitionen gestartet und am Ende dem Totalschaden Abstieg nur knapp entgangen war. Ein Kunststück, das Werder - mit 5,6 Prozent auf Platz drei des Rankings - nicht gelungen war. (dco)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare