Florian Wellmann, Unternehmer und Sponsor des SV Werder Bremen, stellte im Rahmen einer Charity-Gala im Wohninvest Weserstadion seine neue Stiftung und das Projekt „ICF Cambodia“ vor.
+
Florian Wellmann, Unternehmer und Sponsor des SV Werder Bremen, stellte im Rahmen einer Charity-Gala im Wohninvest Weserstadion seine neue Stiftung und das Projekt „ICF Cambodia“ vor.

Charity-Gala im Wohninvest Weserstadion

Hilfe für Kambodscha: Wellmann stellt bei Werder seine neue Stiftung vor

Bremen – Ailton war da, Tim Wiese auch – genauso wie Philipp Bargfrede. Wenn Florian Wellmann ruft, kommen aber nicht nur prominente Ex-Profis des SV Werder Bremen. Auch Clubchef Klaus Filbry und Aufsichtsratsmitglied Dirk Wintermann gehörten zu den rund 200 Gästen bei der ersten Charity-Gala der neuen Florian-Wellmann-Stiftung, die sich am Mittwochabend im VIP-Bereich des Wohninvest Weserstadions vor allem dem Projekt „ICF Cambodia“ widmete. Werder-Sponsor Wellmann bat um Spenden für einen Grundstückskauf in Kambodscha, wo ein großer Campus entstehen soll, um noch mehr Menschen aus der Armut zu befreien und ihnen eine Perspektive zu bieten.

Mit dem Ergebnis der Charity-Gala im Wohninvest Weserstadion des SV Werder Bremen war Wellmann mehr als zufrieden. „Wir haben nun schon 194.000 Euro für das Projekt eingesammelt“, berichtete der Immobilienmakler am Tag nach der Veranstaltung: „Das ist wirklich der Hammer! Man darf nicht vergessen, dass es unsere Stiftung eigentlich erst seit einer Woche richtig gibt.“ Florian Wellmann hatte sich allerdings schon vor ein paar Wochen auf den Weg nach Kambodscha gemacht, um sich das Projekt „ICF Cambodia“ des Schweizer Ehepaars Sophal und ND Strupler in Siem Reap anzuschauen. Mit der Eröffnung einer Kirche hatten die Auswanderer dort vor neun Jahren den Grundstein gelegt. Inzwischen werden zahlreiche Familien unterstützt – mit Essen, medizinischer Versorgung und Bildung. Um die Hilfe zur Selbsthilfe auszubauen soll auf einem 10.000 Quadratmeter großen Grundstück ein neuer Campus entstehen. Für den Kauf sind 900.000 Euro erforderlich.

Hilfe für Kambodscha: Florian Wellmann stellt im Rahmen einer Charity-Gala bei Werder Bremen seine neue Stiftung vor

Die Hälfte haben die Struplers schon zusammen, beim Rest will Florian Wellmann mit seiner neuen Stiftung entscheidend mithelfen. „Zusammen schaffen wir das“, lautete dabei sein Motto – und der Unternehmer und Sponsor des SV Werder Bremen erklärte während der Charity-Gala im Wohninvest Weserstadion, warum er mit seiner Frau Veronika überhaupt eine eigene Stiftung gegründet hat: „Für uns ist unser Erfolg nicht selbstverständlich. Wir wollen achtsam damit umgehen und Menschen unterstützen, denen es nicht so gut geht.“ Der christliche Glaube spiele dabei eine große Rolle, so Wellmann: „Unsere Hauptmotivation ist Jesus Christus.“ Da passt die Zusammenarbeit mit der ICF, einer freien, überkonfessionellen Kirche auf biblischer Grundlage, wie sie sich selbst beschreibt.

Charity-Gala: Florian Wellmann bekommt für seine Stiftung auch finanzielle Unterstützung von Werder Bremen

Finanzielle Unterstützung bekommt Florian Wellmann für seine Stiftung dabei auch von Werder Bremen, wie Anne-Kathrin Laufmann verkündete. Die genaue Summe wollte die Direktorin im CSR-Management des Bundesligisten während der Charity-Gala im Wohninvest Weserstadion aber nicht verraten. Ähnlich zurückhaltend gaben sich auch die anderen Spender, was durchaus typisch bremisch ist. Dafür gab es deutliches Lob für Wellmann – und zwar von Werder-Boss Klaus Filbry: „Es ist schön, einen Partner wie ihn zu haben, der ein ähnliches Mindset hat wie wir. Also weiß, uns geht es gut, um dann etwas an diejenigen zurückzugeben, denen es nicht so gut geht. Das verbindet uns.“ Denn Werder unterstützt mit seiner CSR-Abteilung schon seit vielen Jahren zahlreiche Projekte und beteiligt sich neuerdings auch an der Bewegung „Common Goal“ – und zwar mit einem Prozent der Erlöse im Sponsoring und Ticketverkauf. Auch darüber wurden Ailton, Wiese, Philipp Bargfrede und Co. am Mittwochabend ausführlich informiert. (kni)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare