Felix Beijmo im Rahmen seiner Vorstellung im Juli 2018 vor seiner neuen Spielstätte - dem Weserstadion.
1 von 7
Felix Beijmo im Rahmen seiner Vorstellung im Juli 2018 vor seiner neuen Spielstätte - dem Weserstadion.
Seine ersten Einsätze im Herrenbereich machte der junge Schwede im Trikot von IF Brommapojkarna in der Division 1 Norra, der dritten schwedische Liga.
2 von 7
Seine ersten Einsätze im Herrenbereich machte der junge Schwede im Trikot von IF Brommapojkarna in der Superettan (zweite schwedische Liga) im April 2015. Sein Debüt gab der Rechtsverteidiger mit 17.
Während der blonde Schwede in der heimischen Liga zum Stammspieler avancierte, konnte er sich ebenso in den schwedischen U-Nationalmannschaften etablieren. Hier führt er die U18 als Kapitän (Mai 2016) an.
3 von 7
Während der blonde Schwede in der heimischen Liga zum Stammspieler avancierte, konnte er sich ebenso in den schwedischen U-Nationalmannschaften etablieren. Hier führt er die U18 als Kapitän (Mai 2016) an.
IIm April 2017 wechselte Beijmo nach einem Jahr in Schwedens dritter Liga (Division 1 Norra) zum schwedischen Erstligisten Djurgardens IF, wo er sich auf Anhieb einen Platz in der Startelf sichern konnte. 
4 von 7
Im April 2017 wechselte Beijmo nach einem Jahr in Schwedens dritter Liga (Division 1 Norra) zum schwedischen Erstligisten Djurgardens IF, wo er sich auf Anhieb einen Platz in der Startelf sichern konnte. 
Schließlich fand Beijmo den Weg in eine internationale Top-Liga. Im Juli 2018 absolvierte er den Medizincheck und setzte seine Signatur unter einen Vertrag bis 2022.
5 von 7
Schließlich fand Beijmo den Weg in eine internationale Top-Liga und wechselte für kolportierte 3 Millionen Euro zu Werder. Im Juli 2018 absolvierte er den Medizincheck und setzte seine Signatur unter einen Vertrag bis 2022 laufenden Vertrag.
Beim SVW stellte Beijmo in den ersten Wochen noch keine Konkurrenz zu Platzhirsch Theodor Gebre Selassie dar. Dennoch durfte er bereits in einigen Testspielen mitwirken - wie hier beim Blitzturnier in Essen Ende Juli 2018.
6 von 7
Beim SVW stellte Beijmo in den ersten Wochen noch keine Konkurrenz zu Platzhirsch Theodor Gebre Selassie dar. Dennoch durfte er bereits in einigen Testspielen mitwirken - wie hier beim Blitzturnier in Essen Ende Juli 2018.
Sein erstes Pflichtspiel für Werder bestritt Beijmo in der U23 beim VfB Lübeck. Zu allem Überfluss unterlief ihm dort ein Eigentor. Doch sein Trainer Kohfeldt stärkte ihm den Rücken.
7 von 7
Sein erstes Pflichtspiel für Werder bestritt Beijmo in der U23 beim VfB Lübeck. Zu allem Überfluss unterlief ihm dort ein Eigentor. Doch sein Trainer Kohfeldt stärkte ihm den Rücken.

Fotostrecke

Felix Beijmo: Seine Karriere in Bildern

Mit Felix Beijmo hat sich Werder im Sommer 2018 einen Perspektivspieler für die Außenverteidigung gesichert. Der Schwede durchlief von der U17 bis zur U21 alle Jugendnationalteams seines Landes.

Klickt euch durch die Fotostrecke.

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare