+
Frank Baumann legt sich fest, dass Max Kruse aktuell bei Werder bleibt.

Frank Baumann über den Werder-Stürmer

Max Kruse bleibt: „Davon können sie ausgehen“

Bremen - Max Kruse blockte nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung eine Werder-Offerte ab. Die Bremer wollten die Ausstiegsklausel des Stürmers abkaufen. 

Ausstiegsklauseln sind die Regel im Vertragswerk der Bundesliga-Profis. So hat auch Max Kruse eine solche Option im Kontrakt, die Werder ihm laut „Bild“ für drei Millionen Euro abkaufen wollte. Doch der Pokerspieler lehnte ab, er will die Karten offenbar selbst in der Hand behalten.

„Garantie vielleicht bei Tupperware“

Am Donnerstag stellte Frank Baumann trotz des Korbes seines Stürmers klar, dass er dem Verein die Treue hält. „Davon können Sie ausgehen“, sagte der Sportchef der Deutschen Presse-Agentur im Trainingslager im Zillertal - und schränkte zugleich scherzhaft ein: „Eine Garantie gibt es vielleicht bei Tupperware, oder?“ Im Fußball könne man „natürlich nie alles ausschließen“, meinte Baumann weiter. „Aber wir gehen sehr stark davon aus, dass er bleibt.“

Kruse kann Werder in diesem Sommer für 15 Millionen Euro verlassen. Der 29-Jährige hat bei den Hanseaten noch einen Vertrag bis Sommer 2019.

Max Kruse Bilanz in der letzten Saison: 15 Treffer und sieben Vorlagen in 23 Spielen.

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare