Wartete bei der deutschen Nationalmannschaft vergeblich auf einen Einsatz: Werder-Profi Maxi Eggestein.
+
Wartete bei der deutschen Nationalmannschaft vergeblich auf einen Einsatz: Werder-Profi Maxi Eggestein.

Fast-Nationalspieler unter Schutz

Baumann über Eggestein: „Nichts Außergewöhnliches erwarten“

Bremen – Mit dem Debüt in der Nationalmannschaft hat es noch nicht geklappt, trotzdem wird Fußball-Deutschland nun etwas anders auf Maximilian Eggestein schauen. Der Werder-Profi ist ein Teil des positiven Neuanfangs von Bundestrainer Joachim Löw beim DFB. Frank Baumann freut das natürlich.

Er macht sich auch keine Sorgen, dass Eggestein die Situation falsch einschätzen könnte. Bei der Öffentlichkeit ist sich der Werder-Sportchef da allerdings nicht so sicher. Deshalb stellt sich der Ex-Profi ein wenig schützend vor den erst 22-Jährigen.

Baumann: „Man sollte jetzt keine anderen Maßstäbe bei Maxi ansetzen“

„Maxi ist immer sehr fokussiert auf das, was er beeinflussen kann“, sagt Baumann im Gespräch mit der DeichStube: „Man sollte aber jetzt nichts Außergewöhnliches auf dem Platz von ihm erwarten und keine komplett anderen Maßstäbe ansetzen. Es wird schon schwierig genug für ihn, immer wieder sein hohes Level der letzten Wochen und Monate zu erreichen.“

Dass Eggestein bei der Nationalmannschaft im Test gegen Serbien und in der EM-Qualifikation in den Niederlanden nur Zuschauer war, „das ist zwar schade“, so Baumann: „Aber das erste Kennenlernen war für beide Seiten wichtig. Und bei so einem besonderen Sieg wie in Holland ganz dicht dabei gewesen zu sein, das wird er nicht vergessen, das wird ihm helfen.“ Die DFB-Auswahl hatte nach einer wahren Achterbahnfahrt in Amsterdam mit 3:2 gewonnen.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare